All about Lifestyle – was, wann und wo…

All about Lifestyle – was, wann und wo…

Online Shop

… hier erfahren Sie’s!

Lifestyle – Lebensstil … Der Begriff steht allumfassend für viele Komponenten eines guten und gelungenen Lebens, es ist das Quäntchen „mehr“, das dem Dasein Würze und Glanz gibt, es ist das „Gewusst wie“ und das „Gewusst was“, es ist Lebensgenuss und Savoir-vivre, ist Tiefe des ästhetischen Empfindens und Leichtigkeit, den Augenblick wahrzunehmen, zugleich.

Diese innere Haltung nach außen hin auszudrücken, geschieht nicht nur aus Freude am Schönen, sondern auch aus dem Bedürfnis heraus, die eigene Lebensphilosophie greif- und erlebbar zu machen. Für sich selbst - und für die Menschen, die einem etwas bedeuten. Somit bleiben Stil und Lebenskunst keine einsame Angelegenheit, sondern spiegeln auch den Dialog mit der Umwelt, sind ein Signal für Gleichgesinnte.

Lifestyle hat aber auch immer mit Zeitgeist zu tun, ist nicht davon zu trennen oder doch nur bedingt. Lifestyle geht Hand in Hand mit dem Weltbild der jeweiligen Gegenwart und hat die Aufgabe, das Beste davon zu vertreten, ist Teil der Avantgarde des Geistes abseits flacher Mainstream-Qualität.

Die Messe Dresden bietet mit den stilistisch und ästhetisch anspruchsvoll arrangierten Verkaufsausstellungen Room+Style und NEUE ArT den Rahmen für genau jene Art von Lifestyle und Zeitempfinden, um die Facetten einer kultivierten Haltung zu zelebrieren, sie sichtbar zu machen, die Elemente zu präsentieren, die diese Verbindung zum weltanschaulichen Ausdrucksmittel erheben.

In den folgenden Bereichen kann sich der Besucher auf den genannten Veranstaltungen zu den neuesten Trends informieren, Bewährtes wiederentdecken, sich inspirieren und umfassend beraten lassen - und kaufen:

• Wohndesign und Einrichtung, Gestaltung und Dekoration
Meisterarbeiten in exklusivem und prämierten Design, präsentiert in stilsicherer Zusammenstellung, die die Fantasie beflügelt. Kompetente Fachkräfte stehen in Fragen der Raumberatung und -planung Rede und Antwort. Der effektvolle Einsatz von passenden Leuchten und Lichtobjekten, die Wirkung von Farben auf Psyche und Wohlbefinden ebenso wie deren überlegter Einsatz gehören zu den unverzichtbaren Kriterien eines komfortablen und wohltuenden Wohnstils.

Auch in Fragen des Home-Entertainments – und wie man dieses geschmackvoll in den Wohnbereich integriert – kann man sich hier Anregung und fachliche Auskunft holen.

Akzente setzen: Mittels interessanter und formschöner Design-Objekte wird der individuelle Touch effektvoll inszeniert. Geschmackvoll arrangiert, stellen sie einen Blickfang dar, inspirierend und anregend – oder bieten einen optischen Ruhepol, der die Konzentration zu fesseln imstande ist.

Mit gezielt eingesetzter Wohndekoration kann der persönliche Wohnstil abgerundet und unterstrichen werden – auch hierfür findet sich auf der Messe eine Fülle an Anregungen.

Lifestyle zeigt sich gerade beim Interieur nicht nur in den allerneusten Trends, sondern schließt auch die Liebe zu Antiquitäten mit ein, zu Möbeln und Dekorgegenständen, die Geschichten erzählen könnten und den heimeligen Lebensstil vergangener Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte wieder aufleben lassen. Daher bietet die room+style auch Stilvolles, das den Hauch des Gestern atmet.

• Fashion, Schmuck, Accessoires
Die auf der Messe vertretenen individuell arbeitenden Modeschöpfer kreieren Einzigartiges, das durch seine Exklusivität besticht, edle Schmuckstücke, die auch hohen Ansprüchen genügen, präsentiert von erfinderischen Designern, ergänzen das Outfit. Klassisch-elegante oder auch ausgefallene Accessoires kommen dabei nicht zu kurz, als da wären Taschen, Gürtel und Schuhe, um nur die wichtigsten zu erwähnen.
Die Anbieter auf der Messe zeigen auch deutlich, dass Individualität  mehr denn je der Trend der Stunde ist  - es gibt kein „So und nicht anders“ mehr, eine Fülle an Stilen, Passformen, Farben und Details sind möglich und werden durch die Kreativität der Designer faszinierend oder überraschend, in jedem Fall jedoch einzigartig, kombiniert.

• Kunst
Hier sind bevorzugt regionale Künstler mit ihren Werken vertreten und stellen diese zur Diskussion. Ein reichhaltiges Spektrum ist garantiert durch unterschiedlichste Stilmittel und  künstlerische Techniken in den Bereichen Malerei, Grafik, Plastik und Fotografie. Individualität ist hier Programm. Vom abstrakten Gemälde im übergroßen Format, das in zurückhaltend gestaltete Räumlichkeiten Bewegung und Elan bringt bis zu verspielt-frechen Kreationen und edlen Fotografien reicht der Bogen der Angebote, fernab jeder konventionellen Bewertung, ungewöhnlich, manchmal auch aufwühlend – Kunst, die in jedem Fall nicht gleichgültig lässt.

• Food-Trends
Der kultivierte Ess-Genuss darf natürlich nicht zu kurz kommen – gehört er doch zum leiblichen und auch seelischen Wohlgefühl dazu. In angenehmer Atmosphäre, die in den Messeräumlichkeiten mit viel einfühlsamem Know How geboten wird, wird das Verkosten hochwertiger Spezialitäten zum sinnlichen Erlebnis und kann die eine oder andere gustatorische Offenbarung mit sich bringen. Denn auch in diesem Bereich bilden Kreativität und das Einbeziehen neuester Erkenntnisse auf dem Ernährungssektor unverzichtbare Komponenten, die in kulinarischen Highlights ihren Ausdruck finden.

Durch die einfallsreiche Präsentation der einzelnen Kategorien wird schon beim Flanieren durch die Ausstellungs-Räumlichkeiten die Fantasie in viele Richtungen angeregt. Dem interessierten Publikum wird mit dieser abwechslungsreichen Palette an Stilmitteln in vielen Bereichen das Instrumentarium für die Gestaltung des individuellen Lifestyles an die Hand zu gegeben. Anschauen, inspirieren lassen, genießen – die Freude an der kultivierten Haltung wird hier in vielen Aspekten angesprochen.

Zudem bietet die Messe ein ganz eigenes Flair, wie man es sonst auf solchen Veranstaltungen kaum einmal findet: Die edel und exklusiv gestalteten Hallen vermitteln eher das Ambiente einer ausgesuchten Boutique oder eines Salons. Auch die Beleuchtung wird stimmungsvoll und dezent gehalten, sodass sachlich-kalte Messeatmosphäre außen vor bleibt. Selbst die Stände der Aussteller sind so konzipiert, dass die technischen Details nicht in den Vordergrund treten und das unumgänglich Nötige auf stilvoll-geschickte Weise integriert ist – auch das ist sehens- und beachtenswert. Hinsichtlich dessen werden die Aussteller vorab von der Messeleitung in Kenntnis gesetzt, dass der übliche Messestandbau nicht erwünscht ist, zudem Aufbauhöhen über zwei Metern genehmigt werden müssen. Die Beachtung solcher Details trägt zum Charakter dieser Veranstaltung maßgeblich bei.

Als Besonderheit der Messegestaltung ist auch noch erwähnenswert, dass die Bereiche Wohnen / DesignFashion / Beauty - Kunst / Artdesign und Kulinarik räumlich nicht scharf getrennt sind, sondern einer in den nächsten übergeht, sodass ein „Gesamtkunstwerk“ entsteht, in dem man sich ungezwungen von einem Highlight zum nächsten bewegt. Dieses Raumkonzept bietet nicht nur Wohlfühlatmosphäre, sondern regt innere Bilder an, verknüpft Vorstellungen und Ideen. Dieses Ambiente lädt ein, sich in aller Muße umzuschauen und die Eindrücke auf sich wirken zu lassen.

Angenehm eingängige Lounge-Musik und Live-Jazz begleiten das entspannte Schlendern durch die Messeräumlichkeiten. Dank der messeunüblichen Öffnungszeiten gibt es auch abends noch die Möglichkeit, sich bei Modeschauen über die neuesten Fashion-Trends zu informieren, wobei die Shows selbst schon ein Erlebnis für sich darstellen – originell und faszinierend. Event-Feeling garantiert!

Corona – was nun?
Corona macht diesen faszinierenden Aussichten allerdings dieses Jahr (2021) leider einen Strich durch die Rechnung, die Messe findet das nächste Mal erst im Februar 2022 wieder statt. Aus Gründen der Unvereinbarkeit der räumlichen Gegebenheiten mit den notwendigen Hygiene-Maßnahmen, hat man sich entschlossen, die Veranstaltung aus Sicherheitsgründen abzusagen. Doch bis zum Termin im Februar 2022 kann der Rückzug, der aus Gründen der Pandemie unseren Alltag derzeit prägt, für Rückbesinnung auf das Wesentliche genutzt werden: Auch Minimalismus ist eine der vielen Möglichkeiten, Lifestyle zu leben. Wobei es, nebenbei gesagt, auch jenen Minimalismus gibt, den man sich erst einmal leisten können muss …

Dennoch – man wird nicht auf jeden Lifestyle-Genuss verzichten müssen, auch in Pandemiezeiten nicht. Ästhetik und Stil bleiben, jenseits aller Alltagssorgen, eine geistig-seelische Zuflucht: Es ist eben vor allem Einstellungssache, sich dazu zu bekennen und über schwierige Zeiten hinweg daran festzuhalten.

Wer seine kultivierte Haltung auch in Corona-Zeiten nicht untergehen lassen will, weiß, wie er / sie an die relevanten Informationen kommt: Dank der elektronischen Medien, Videos, Sendungen und Live-Streamings sowie Podcasts zu den unterschiedlichsten Themen zusätzlich zu einer reichhaltigen Printmedien-Landschaft ist es ein Leichtes, sich auch „vom Sofa aus“ auf dem Laufenden zu halten.

Was Möbeldesign und Einrichtung betrifft, so wird man sich wohl etwas gedulden und auf die Messe im nächsten Jahr warten – bis dahin kann man sich jedoch zumindest umschauen, welche Neuigkeiten angeboten und welche Trends lanciert werden. Online findet man auch Videos von bereits stattgefundenen Room+Style & NEUE ArT-Messen, die einen Eindruck vermitteln, was geboten wird – Fotos, und noch viel mehr Videos, können oft eindrücklicher etwas erzählen als viele Worte. So kann man sich schon mal etwas Übersicht verschaffen für einen etwaigen Messebesuch im nächsten Jahr – und sich auf diese einzigartige Veranstaltung freuen.

Unproblematischer als ein doch etwas gewagter Online-Möbelkauf gestaltet sich das Dranbleiben am Puls der Trends im Fashion-Sektor. Eine Vielzahl an Online-Mode-Portalen halten ein reichhaltiges Angebot bereit, in dem man in aller Ruhe stöbern und auf Entdeckungsreise gehen kann. Hier wird vermutlich jeder seinen Fashion-Stil vertreten finden, auch Außergewöhnliches, Exklusives und Repräsentatives, das in Läden vor Ort oft gar nicht so leicht zu bekommen ist – und schon gar nicht in Zeiten von strengen Pandemie-Shutdowns.
Auch kleine Modelabelsund künstlerisch-kreative Designer sind mit etwas Geduld online zu finden, oft auf persönliche Empfehlungen hin – oder schlicht durch einen glücklichen Zufall. Fällt die Entscheidung schwer, zahlt es sich immer wieder mal aus, online Kundenbewertungen und Rezensionen zum Fashionbereich zu lesen, die insgesamt schon einen verlässlichen Eindruck von der Qualität des jeweiligen Anbieters vermitteln.

Passt ein Kleidungsstück doch nicht wie erwartet und erhofft, ist es zumeist unproblematisch, dies gegen die passende Größe oder Passform umzutauschen. Im Zuge der Pandemie hat sich hier auch einiges zum Unkomplizierteren gewendet, da das Online-Geschäft im Laufe des vergangenen Jahres immer wichtiger und umfangreicher wurde.

Kunst online zu erwerben, ist ebenfalls möglich. Es gibt einige Online-Galerien, in denen Künstler unterschiedlichster Stilrichtungen vertreten sind und ihre Werke anbieten. Ganz unproblematisch ist das Erwerben von Kunstwerken, ohne sie realiter gesehen zu haben, jedoch nicht. Hier gilt, ähnlich wie bei Einrichtung und Möbeln: Lieber auf die NEUE ArT-Messe warten - und bis dahin am Ball bleiben, in Ruhe schauen, welche Werke, welche Stilrichtung den eigenen Vorstellungen entspricht. So geht man dann schon mit konkreten Ideen im Kopf zur Messe, findet daher eher, was man wünscht, da man zielgerichtet darauf zugehen kann.

Auf nach Dresden?
Wenn auch dieses Jahr (2021) die Messe in Dresden nicht stattfindet: Wie wäre es dennoch mit einem Ausflug dahin? Wir wissen ja: Das Schöne liegt so nah … Und auch wenn Sie es schon oft gehört haben: Dresden ist auch „in diesen Zeiten“ einen Besuch wert. Die Stadt punktet nicht nur mit weltberühmter Architektur und Kultur, sondern bietet auch dem Erholungssuchenden ausgedehnte Parkanlagen und flussbegleitende Spazierwege – und der Naturpark Sächsische Schweiz liegt gleich „vor der Tür“.

Denn auch das gehört zum gelassenen Lifestyle: Mit Haltung hinzunehmen, was die Umstände einem abfordern – und das Beste daraus zu machen.

Auf nach Dresden!
 

Mehr Online Shop