ErfahrungenScout
    Typisch deutsche Gerichte
    24-03-2021

    Typisch deutsche Gerichte

    Hier könnte man sich heutzutage eventuell schon typisch deutsche Gerichte und Lebensmittel nach Hause liefern lassen, es gibt mehrere hundert Anbieter online bei denen man sein Essen bestellen kann. Auch hier kommt es darauf an, wie es zubereitet wird, um das herauszufinden, können Sie die verschiedenen Anbieter auf erfahrungenscout.de vergleichen und sich die ehrlichen Meinungen von Kunden durchlesen.
    Allerdings geht es hier nicht um das online bestellen von typisch deutschen Gerichten, sondern um die Gerichte selber und was diese so besonders macht und in welchem Teil des Landes sie besonders beliebt sind. Sind Sie also interessiert, so lesen Sie einfach weiter.

    Typisch deutsche Backwaren

    Wir deutschen lieben unser Brot, deshalb haben wir auch über 730 Brotsorten zur Auswahl und rund 1200 Kleingebäckarten, aber diese werden wir nicht alle auflisten, stattdessen werden wir nur die bekanntesten und beliebtesten auflisten.
    Die Brezel darf nie fehlen und ist das Symbol der süddeutschen Küche. Sie zählt zur bayerischen Spezialität und wird zu allen Tageszeiten gegessen aber am liebsten zum Frühstück mit Weißwurst und süßem Senf. Die Brezel ist ein Laugengebäck bedeckt mit Salzkörnern.
    Unser Brot ist uns sehr wichtig, deshalb findet man sie in aller Art von Kombinationen, mit Sesam, Mohn oder Roggen. Doch im Gegensatz zu unseren französischen Nachbarn und ihrem Weißbrot, bevorzugen wir Deutschen das Vollkornbrot mit dunkler Kruste.
    Zu den kleineren Gebäcken zählen unter anderem das Franzbrötchen, welches sehr typisch für die Hamburger Seite von Deutschland ist. Dieses Gebäck erinnert an ein Croissant, welches mit Zimt gefüllt ist.

    Typisch deutsche Hauptspeisen

    Kommen wir nun zu den Hauptgerichten. Von diesen gibt es unzählige Spezialitäten in Deutschland, weshalb wir nur einige der bekanntesten typisch deutschen Gerichte auflisten werden.
    Es gibt unter anderem die Knödel, diese sind die Kartoffelspezialität Nummer eins! Auch hier gibt es die unterschiedlichsten Arten, doch die bekanntesten sind die Kartoffel- und die Serviettenknödel. Bei den Kartoffelknödeln werden gekochte Kartoffeln mit Eigelb und Mehl vermischt, geformt und in Wasser gekocht. Bei den Serviettenknödeln hingegen verwendet man altbackenes Brot, Eiern, Milch und Zwiebel. Dies wird auch alles vermischt, in Klopse geformt und in heißem Wasser gekocht.
    Eine perfekt Mischung aus herzhaft und süß sind die sogenannten Kartoffelpuffer. In anderen Regionen sind sie auch unter Reibkuchen und Rösti bekannt. Das Gericht zählt auch zu den Kartoffelspezialitäten und besteht aus geriebenen Kartoffeln vermischt mit Ei, welche in einer Pfanne oder Fett gebraten werden und mit Apfelmus serviert werden.
    Eine weitere Leibspeise der deutschen ist der Kartoffelsalat, auch hier gibt es hundert verschiedene Arten, wie man diesen zubereiten kann. Manche fügen noch Gurken hinzu andere bereiten ihn mit Mayonnaise oder Essig zu. Doch die Antwort auf die Frage welcher Kartoffelsalat am besten ist, ist immer „Mamas Kartoffelsalat“!
    Die Königsberger Klopse sind nach der alten deutschen Stadt Königsberg genannt und beschreibt ein sehr deftiges Gericht aus Fleischbällchen in einer weißen Soße, Sahne und Eiern mit Kapern.
    Wir lieben auch unser Fleisch und ab und zu wird dafür richtig aufgetischt mit Eisbein, auch als Schweinshaxen bekannt. In Norddeutschland wird das Eisbein mariniert in Wasser gekocht, wohingegen im Süden Deutschlands das Gericht gegrillt wird. Kleiner Fun-Fakt: Der Name Eisbein entstand, als man früher den Knochen des Fleischs für Schlittschuhkufen verwendet hat.
    Eines der wohl am häufigsten servierten Gerichte in Bayern ist der Schweinsbraten und gilt als so etwas, wie ein Nationalgericht dort. Der Schweinebraten wird immer mit Kartoffeln oder Knödeln serviert, in Verbindung mit im Fleischsaft gebackenem Gemüse.
    Die Curry-, Brat-, Rostbrat- und Weißwürste sind in ganz Deutschland beliebt. Man isst sie mit den verschiedensten Soßen und meist mit einem Brötchen oder einer Brezel dazu. Insgesamt wird einem die Auswahl in Deutschland zwischen 1500 Wurstsorten geboten.
    Ein weiteres typisch deutsches Gericht ist das Sauerkraut. Allerdings ist dies Geschmackssache, einige mögen es, die anderen nicht. Der Name Sauerkraut verdankt das Gericht seinem sauren Geschmack der durch die Herstellung entsteht. Traditionell wird Sauerkraut mit Würstchen oder Schupfnudeln serviert.
    Ist man einmal in Süddeutschland unterwegs kann man sich nicht die Spätzle entgehen lassen! Sie sind eine Spezialität und werden traditionell zum Braten serviert oder auch als Käsespätzle. Auch wie man sie herstellt variiert. Manche Pressen den Teig durch eine Nudelpresse andere Schaben sie selbst.
    Die Maultaschen sind eine richtig schwäbische Spezialität und beschreibt Fleisch, dass in einen Teigmantel serviert wird. Auch hier kann man der Fantasie freien Lauf lassen und sie entweder traditionell mit geschmolzenen Zwiebel genießen oder mit brauner- und sogar Tomatensoße überbacken mit Käse.
    Das Wiener Schnitzel sollte man sich auch nicht entgehen lassen, es ist zwar eher ein typisches Gericht für Österreich, dennoch ist es sehr beliebt und weitverbreitet in Deutschland.
    Ein etwas unbekannteres deutsches Gericht sind die dicken Bohnen. Früher waren sie eine Speise für die armen und heute gute Hausmannskost. Bei den dicken Bohnen gibt es kein festes oder weitverbreitetes Rezept. Entweder brät man diese mit Speck an oder serviert diese als Beilage.

    Typisch deutsche Süßspeisen

    Der Apfelstrudel ist das Markenzeichen der deutschen Süßspeisen, obwohl es seinen Ursprung in Österreich hat. Hierbei wird ein Teig mit Apfelstücken gefüllt, gebacken bis er goldbraun ist und anschließend mit Vanillesoße oder –eis serviert.
    Die bekannteste Torte in ganz Deutschland ist wohl die Schwarzwälder Kirschtorte und ist ein Klassiker seit hunderten von Jahren. Hierbei wird ein Schoko-Biscuitkuchen gebacken, mit Sahne und eingelegten Sauerkirschen geschichtet. Die Böden werden mit Schnaps beträufelt. Am Schluss wird alles mit Sahne bestrichen und Schokostreusel, sowie Sauerkirschen dekoriert.
    Der Kaiserschmarren ist nicht nur eine Süßspeise, sondern wird auch als Hauptspeise gewertet. Auch dieses typisch deutsche Gericht hat seinen Ursprung in Österreich und wurde zu Zeiten von Kaiser Franz und Kaiserin Sissi erfunden. Hierbei wird ein Teig aus Eiern, Mehl, Milch und Zucker angerührt und in eine Pfanne gegeben. Den Teig zerstückelt man nach und nach und serviert es am besten mit Apfelmus.
    Die rote Grütze ist ein Gericht aus der deutschen und der skandinavischen Küche. Rote Grütze beinhaltet eine Vielzahl an roten Beeren, was auch den Namen ausmacht. Man kann es warm oder kalt servieren und am besten schmeckt Vanillesoße dazu. Wahlweise kann man es auch zu Grießbrei, Milchreis und Joghurt servieren.

    Wir deutsche haben eine Vielfalt an Essen und Trinken. Ist man also schon einmal in Deutschland sollte man sich unbedingt auf die Suche nach traditionellen Restaurants machen, Natürlich sollte man sich nur die Besten aussuchen. Zu Deutschland gehört eben nun mal die typisch deutschen Gerichte, bei denen es bestimmt das ein oder andrer Gericht gibt, welches man auch Zuhause ausprobieren wird.

    Ähnliche