ErfahrungenScout
    Die Vor- und Nachteile von Restaurants, die nur Essen zum Mitnehmen anbieten
    31-03-2021

    Die Vor- und Nachteile von Restaurants, die nur Essen zum Mitnehmen anbieten

    Gerade in Zeiten der Pandemie wurde das Essen von Restaurants nur zum Mitnehmen angeboten und um ehrlich zu sein, haben wir uns doch alle daran gewöhnt. Es ist nicht schlecht, nichts nach dem Essen aufräumen zu müssen und sich nicht extra für das Essen herrichten zu müssen. Obwohl es auch ein schönes Gefühl ist nach langer Zeit wieder in einem Restaurant essen zu gehen. Welche Nachteile werden dadurch hervorgehoben? Da es sowieso sehr beliebt ist Essen zum Mitnehmen zu bestellen oder liefern zu lassen, gibt es extra Bewertungsseiten, wie erfahrungenscout.de, bei denen man seine ehrliche Meinung über Restaurants und andere Unternehmen teilen kann. Man kann sich die Rezensionen der anderen Kunden auch durchlesen, was einem, in diesem Fall, helfen sich für ein Restaurant zu entscheiden.

    Die Nachteile

    Nehmen wir mal an wir befinden uns in einer Zeit, in der wir das Essen und Trinken nur auf Zuhause beschränken, im Prinzip wie früher oder? Allerdings fehlt doch das Gewisse etwas. Man hat das Essen vom Restaurant und man hat das Trinken vom Restaurant aber etwas fehlt noch. Das Restaurant Feeling! So absurd es doch erscheint, aber warum gehen wir in einem Restaurant essen, anstelle alles mit nach Hause zu nehmen? Weil wir dieses gewisse Ambiente lieben und es so viel unterschiedlich Restaurants, die mit bestimmten Vibes, wie den 1950er American Diner, Kunden anlocken.
    Das bringt uns auch schon auf den nächsten Punkt der Nachteile. Es gibt keine Originalität. Es wird nur eine begrenzte Auswahl an Essen angeboten, da bleiben die Gerichte, welche etwas anders sind auf der Strecke und man tendiert dazu nur das gleiche zu bestellen und mit nach Hause zu nehmen.
    Dazu kann die Qualität darunter leiden. Da so gut wie alles online passiert heutzutage, können mehr Bestellungen eingehen, als man sonst Gäste hätte. Das freut zwar den Gastronomen aber dann muss alles schnell gehen und natürlich leidet die Qualität als erstes darunter.
    Falls man sich schon einmal Essen, das man nicht mehr geschafft hat, einpacken ließ, so weiß man ganz genau, es schmeckt nicht halb so gut, wie wenn es frisch aus der Küche serviert wird. So kann es passieren, dass wenn man sich Essen aus einem Restaurant mitnimmt oder bestellt, welches etwas weiter entfernt ist, so hat man schnell nur lauwarme Gerichte zu Hause und das schlimmste, weiche Pommes! Und das kann auch vorkommen, wenn man Lieferdienste benutzt. Wenn es länger dauert, auch wenn es in einer extra Wärme-Box aufbewahrt wird, sind manche Gerichte einfach nicht mehr so, wie sie sein sollten. Selbst das Wetter spielt dabei eine Rolle. Dadurch, dass vor allem in der Stadt, Roller von Lieferdiensten genutzt wird, so kann es auch sein, dass bei schlechtem Wetter eine Nachricht des Lieferanten kommt, dass er sich verspätet oder wartet bis das Unwetter vorbei ist.
    Das ist allerdings noch nicht alles. Auch lange Wartezeiten an sich, bis das Essen fertig ist, sind keine Seltenheit mehr. Wenn man dann das Restaurant anruft und fragt, wo das Essen bleibt, so bekommt man meist nur die Antwort „Heute ist zu viel los. Ihr Essen kommt bald!“, und mehr nicht. Immerhin übernimmt sich ein Restaurant nicht an Bestellungen, wenn die Gäste im Restaurant essen und trinken, da sie da ihre Kapazitäten besser abschätzen können.

    Die Vorteile

    Die Vorteile sind ganz klar. Man hat Essen als Restaurant Qualität bei sich zu Hause. Das Beste, es interessiert niemanden, wie man aussieht oder was man anhat. Man muss sich auch nicht dafür schämen, wie viel man oder was man isst. Man hat einfach mehr Freiheiten, was dieses Thema angeht.
    Als Nutzer an sich hat man plötzlich so viele Möglichkeiten, was man Essen will. Chinesisch, Indisch, Amerikanisch, Deutsch und vieles mehr. Da bleibt auch der ewige Streit aus, was man heute wohl essen soll. Hierbei kann sich jeder ganz einfach das Gericht aussuchen, was man will und voila man hat im Nu ein internationales Abendessen. Daher sind gerade Online Plattformen, um Essen und Trinken zu bestellen so beliebt.
    Für die Gastronomen selbst gibt es auch einen dicken Vorteil, denn durch den ausschließlichen Verkauf zum Mitnehmen, sparen sie nicht nur an Platz, den sie für Sitzplätze benötigt hätten, sondern auch an dem Personal. All diese Faktoren helfen den Restaurants sich mehr auf das Essen selbst zu konzentrieren und somit kann eine hohe Qualität garantiert werden.
    Auch die Bewertungen im Internet helfen ungemein, denn es hilft Kunden direkt alle Restaurants online zu suchen und sich die Rezensionen der Kunden durchzulesen. Das kann man zwar im Allgemeinem machen, aber immerhin hält man nicht spontan in einem Restaurant an und bereut es eventuell später wieder.
    Auch dadurch, dass keine Bedienung und Sitzplätze mehr im Preis enthalten sind, kann das Essen auch viel günstiger werden. Dies ermöglicht es auch ärmeren Menschen sich ein sehr gutes Essen leisten zu können. Selbst die Leute die sich wegen nichts in einem Restaurant aufregen, wie über die Preise oder Sonstiges, können sich zu aller erst über die Preise informieren und sich nach diesen richten.

    Es gibt also sehr viel, das dafürspricht, dass es nur noch Essen und Trinken zum Mitnehmen geben soll und die Auswahl ist unglaublich groß, doch das bedeutet nicht, dass man auf das ganze Restaurant Gefühl verzichten muss. Es ist schon seit sehr langer Zeit eingebürgert, dass man zumindest zu sehr besonderen Anlässen in ein Restaurant essen geht, um sich einfach mal besonders hübsch zu machen und um etwas Anderes zu erleben, egal wie klein und nichtig es erscheint. Und wenn man nur noch das Essen mitnehmen kann ist das Gefühl der Besonderheit oder der Belohnung einfach nicht mehr vorhanden. Im gesamten Bild betrachtet, ist eine Balance zwischen den beiden Option am besten, sowie es gerade im Moment ist.

    Ähnliche