Wann lohnt es sich online zu shoppen? 

Wann lohnt es sich online zu shoppen? 
Online Shop

So allmählich beginnt im Einzel- sowie im Online-Handel das langersehnte Weihnachtsgeschäft. Bereits ab November sind steigende Umsätze zu erwarten. Viele Käufer warten jedoch noch bis ein, zwei Wochen vor Weihnachten. Der Grund dafür sind bessere Preise und Weihnachtsangebote. Doch ist an diesem Mythos, dass man rund um Weihnachten stets günstiger einkaufen und Schnäppchen machen kann, überhaupt etwas dran? Oder ist es gar ein Trugschluss, der einen am Ende des Tages mehr Geld kostet?

Deals zu Weihnachten nicht immer günstig

Hartnäckig hält sich bei vielen der Irrglaube, dass zu Weihnachten die größten Schnäppchen geschossen werden können. Viele warten für ihre Anschaffungen bis ein, zwei Tage vor Weihnachten, da sie meinen, dass zu der Zeit die Preise für Produkte am niedrigsten sind. Doch aufgepasst! Obwohl das Geschäft rund um Weihnachten boomt, sind die Schnäppchen bereits einige Wochen vorher zu ergattern. Wer also seine Weihnachtsgeschenke günstig erwerben will, sollte sich auf das Vorweihnachtsgeschäft im November fokussieren. Laut einiger Studien sind die besten Preise in den letzten beiden Novemberwochen zu finden. Der Gedanke der Last-Minute-Schnäppchen lässt sich somit schnell widerlegen. Jedoch muss dies im Einzelfall nicht zutreffen. Deals und günstige Angebote können natürlich auch kurz vor Weihnachten noch aufgrund von Aktionen oder Schwankungen im Online-Handel erscheinen. Ausnahmen bestätigen eben die Regel.

Wer hinsichtlich potentieller Schnäppchen sicher fahren will, sollte sich sowieso täglich auf Online Vergleichsportalen wie vergleich.org über tagesaktuelle Deals informieren. Im besten Fall weiß man schon, welche Produkte man sich in diesem Jahr noch anschaffen möchte. So kann man über einen längeren Zeitraum diese Produkte auf Vergleichsseiten beobachten und den Preisverlauf analysieren. Somit fällt auch direkt auf, wenn die Preise zu Weihnachten aufgrund der Nachfrage noch einmal kräftig angezogen worden sind. In dem Fall lohnt es sich gegebenenfalls bis zum nächsten Jahr zu warten. Vielleicht ist dieses Vorgehen auch sinnvoller als man zunächst annehmen mag. Einige Stimmen behaupten nämlich, dass nach Weihnachten die Preise teils rapide abfallen. Doch was ist an diesem Mythos dran?

Preise nach Weihnachten niedriger?

Die Preise für Produkte im Online-Handel können mitunter starken Schwankungen unterliegen. Kein Wunder, so lassen sich Tendenzen für Unternehmen und Hersteller schnell erkennen. Die Einfachheit des Online-Angebots hinsichtlich der Preisanpassungen ist im Vergleich zum herkömmlichen Einzelhandel ebenfalls gegeben. Laut einiger Schnäppchenkalender und Erfahrungen nach, sind die Deals im Januar sehr interessant. Der Grund liegt hierbei auf der Hand. Unternehmen versuchen nach dem Weihnachtsgeschäft die Lager leerzuräumen. Dies passiert meist, wenn Hersteller und Unternehmen sich bei dem Geschäft zu Weihnachten verkalkuliert haben oder das Geschäft – wie in den letzten Jahren der Pandemie – schwächer ist als in den Vorjahren. In diesem Fall müssen nicht selten die Unternehmen die Artikel „rausschmeißen“, da die Lagerkosten ein unkalkulierbares Risiko darstellen, da die Ware schlichtweg nicht eingeplant war. Dies ist vor allem bei Elektroartikeln zu beachten. Somit können im Januar gerade in diesem Segment große Rabatte locken. Wer sich also einen neuen Fernseher zulegen mag, sollte sich über Weihnachten ein wenig hinwegtrösten und sich die Deals im Januar zu Gemüte führen.

Antizyklisch einkaufen kann sich lohnen

Neben den vielen Deals zu bestimmten Tagen oder Jahreszeiten empfiehlt es sich für den Verbraucher sich ein wenig antizyklisch hinsichtlich der Anschaffungen zu orientieren. Wie oft befindet man sich in der Situation, dass man im Sommer registriert, dass die Hitze einem wahrlich doch zu schaffen macht. Ein Blick in den Online Handel genügt, um die Hände vor die nassgeschwitzte Stirn zu schlagen. Die Preise für Ventilatoren oder mobile Klimaanlagen sind immens hoch. Der Handel hat sich natürlich auf die enorme Nachfrage eingestellt und kann die Preise in der Prime anpassen. Nicht selten kosten derartige Produkte im Sommer mehr als das Doppelte als es noch im Winter der Fall war. In diesem Fall lohnt es sich wirklich im Winter bereits an den Sommer zu denken. Gleiches gilt zum Beispiel für das Grillen. Aber auch im Sommer darf kräftig nach Schnäppchen geschaut werden. Spannende Deals gibt es hier nämlich bei Wintersportartikeln. Diese können mitunter im Winter richtig teuer werden. Die Rede ist hierbei von Skiern, Snowboards oder sonstiger hochwertiger Wintersportbekleidung.


Alles in allem lässt sich sagen, dass Schnäppchen und Deals in Zeiten des Online Handels immer zu finden sind. Vorrausschauendes und antizyklisches Shoppen kann unter anderem die eigene Geldbörse schonen. Aber auch der Blick auf Vergleichsportale und Preisverläufe kann viele Schnäppchen generieren.

Mehr Online Shop