Kryptowährungen erobern immer mehr Lebensbereiche

Kryptowährungen erobern immer mehr Lebensbereiche

Vermögen

Seit der Bitcoin im Jahr 2009 in Umlauf gekommen ist, hat er immer mehr Lebensbereiche erobert. Mittlerweile ist er in vielen Bereichen als Zahlungsmittel akzeptiert, beispielsweise in Online-Casinos.

Kryptowährungen im Online-Casino

Reine Bitcoin-Casinos waren der Anfang. In den USA versuchten die Casinos damit die dort geltenden sehr strengen Glücksspielgesetze zu umgehen. Mittlerweile gibt es auch in Deutschland Bitcoin-Casinos. Allerdings gibt es aus verschiedenen Gründen nur ganz wenige reine Bitcoin- oder Krypto-Casinos. In den meisten Spielhallen können die Spieler zumindest noch mit anderen Kryptowährungen und teilweise sogar mit normalem Geld bezahlen.

Reine Krypto-Casinos sind eher selten

Die Auswahl an verschiedenen Kryptowährungen ist mittlerweile sehr groß. Die Anbieter, die sich auf Kryptowährungen spezialisiert haben, akzeptieren in der Regel zwischen fünf und 30 verschiedenen Kryptowährungen. Andere Zahlungsmittel sind dort nicht zulässig. So kann jeder Spieler mit der persönlich bevorzugten Kryptowährung spielen und muss nicht das Casino wechseln, weil sein Favorit nicht dabei ist. Neben den reinen Krypto-Casinos gibt es noch zwei weitere Casino-Arten, die Krypto-Währungen annehmen. Zum einen sind das Online-Casinos, die Kryptowährungen als weiteres Zahlungsmittel neben vielen anderen vorsehen. Und es gibt Krypto-Casinos, bei denen Krypto-Währungen das bevorzugte Zahlungsmittel sind. Ethereum-Casinos haben beispielsweise den Fokus auf der Kryptowährung Ether als Zahlungsmittel. Das heißt im Umkehrschluss nicht, dass das Casino nur Ether als Zahlungsmittel akzeptiert. Oft können Spieler noch aus weiteren Zahlungsoptionen wählen.

So funktioniert die Bezahlung mit einer Kryptowährung im Online-Casino

Vor der ersten Einzahlung müssen sich die Spieler zunächst beim Online-Casino registrieren und ein Spielerkonto eröffnen. Im nächsten Schritt stehen mehrere Optionen zur Auswahl, die Kryptowährung an das Online-Casino zu überweisen, um damit spielen zu können.

Am Anfang war es nicht möglich, die Kryptowährungen direkt an die Spielbank zu transferieren. Spieler mussten zunächst ihre Ether oder Bitcoin über eine eWallet gegen Echtgeld eintauschen und konnten erst dann das Geld an das Online-Casino schicken. Mittlerweile ist das viel einfacher geworden.

In ihrem Spielerkonto klicken die registrierten Spieler einfach auf Einzahlung. Anschließend wählen sie die gewünschte Kryptowährung aus. Die Seite generiert dann direkt eine Wallet-Adresse für die Transaktion. Diese Wallet-Adresse muss der Spieler jetzt kopieren und in seiner eWallet einfügen. Dann gibt er noch den Betrag ein und sendet die Zahlung ab. Die Gutschrift erfolgt fast unmittelbar nach der Transaktion.

Wichtige Faktoren beim Krypto-Casino

Gute Casinos erfüllen ganz bestimmte Kriterien, die auch für Krypto-Casinos gelten.

  • Lizenz als Merkmal für Seriosität

Da die Behörden in Europa noch sehr skeptisch gegenüber den Kryptowährungen sind, gibt es noch keine reinen Krypto-Casinos mit europäischer Lizenz. In Europa sind Kryptowährungen nur dann erlaubt, wenn den Spielern noch andere Bezahlmethoden zur Auswahl stehen. Es ist sehr wichtig auf eine legale Lizenz zu achten. Ein weiteres Sicherheitsmerkmal ist in der Adresszeile im Browser zu erkennen. Steht dort vor der Internetadresse „https“ handelt es sich um eine gesicherte SSL-Verbindung.

  • umfangreiches Spielangebot

Das Spielangebot in den Online-Casinos ist sehr umfangreich. Teilweise haben die Anbieter mehrere Tausend Spielmöglichkeiten. Wichtig ist, dass sich die Spiele – vor allem die Lieblingsspiele auch mit Kryptowährungen spielen lassen. Viele Anbieter haben mittlerweile ihre Spiele so umgestellt, dass eine Bezahlung mit Ether & Co möglich ist.

  • Auswahl an Zahlungsoptionen

Spieler, die ausschließlich mit Kryptowährungen spielen wollen, ist es wichtig, dass die bevorzugte Kryptowährung auch tatsächlich dabei ist. Wenn nicht sollte das Online-Casino zumindest andere Bezahlmöglichkeiten anbieten. Viele der Anbieter akzeptieren auch Zahlungen mit eWallets, Kreditkarten oder über Zahlungsdienstleister wie Klarna oder Trustly.

  • Boni

Bei der Entscheidung für ein bestimmtes Online-Casino spielen auch die Bonusangebote eine wichtige Rolle. Bei den Krypto-Casinos gibt es in der Regel Willkommensboni und weitere Bonusmöglichkeiten, wie Cashback oder Freispiele und Aktionen. Spieler sollten unbedingt die Bonusbedingungen genau durchlesen. In einigen hybriden Online-Casinos gibt es keine Bonuszahlungen durch den Anbieter, wenn der Spieler mit Bitcoin oder anderen Kryptowährungen bezahlt.

  • Kundenservice

Ein guter Kundenservice zeichnet sich durch gute Erreichbarkeit aus. Der Support ist bei einem seriösen Casino im Idealfall 24/7 erreichbar. Dazu sollte eine schnelle und kostenlose Kontaktmöglichkeit zur Verfügung stehen, wie ein Live-Chat oder eine Hotline.

Haben Kryptowährungen eine Chance auf dem deutschen Glücksspielmarkt?

Immer mehr Online-Casinos reihen sich bei den Krypto-Casinos ein und bieten die Möglichkeit, dass die Spieler auch mit mindestens einer Kryptowährung ihre Einsätze tätigen können. Spieler schätzen dabei, dass Einzahlungen schnell und anonym erfolgen.

Allerdings sind reine Krypto-Casinos sehr selten anzutreffen. Der Grund dafür sind vor allem die Bedenken der regionalen Glücksspielbehörden. Ein weiterer Grund, warum es kaum reine Krypto-Casinos gibt, liegt darin, dass die breite Masse der Spieler noch keine Kryptowährungen benutzt. Echte Krypto-Casinos besetzen eine derzeit noch sehr kleine Nische. Wenn die Entwicklung der Kryptowährungen so weiter geht, dürften sie im Bereich Online-Casino bald eine größere Rolle spielen.

Welche Vor- und Nachteile haben Krypto-Casinos gegenüber den klassischen Online-Casinos?

Ein großer Pluspunkt der Kryptowährungen ist: Sie sind anonym. Für Zahlungen müssen die Spieler überhaupt keine persönlichen Daten angeben. Der Zahlungsempfänger sieht nur die Wallet-ID, weiß aber nicht, wer sich dahinter verbirgt. Einzahlungen sind sofort gutgeschrieben. Erfolgt die Gewinnauszahlung ebenfalls per Kryptowährung, hat der Spieler seinen Gewinn unmittelbar nach der Bearbeitung schon in seiner eWallet.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Sicherheit. Die Kryptowährung ist in einer Wallet, die mit einem digitalen Schlüssel zum Schutz versehen ist. Außerdem fallen bei Transaktionen keine Gebühren für den Spieler an.

Zu den Nachteilen der Kryptowährungen gehören die Gebühren, die beim Umtausch in Echtgeld anfallen. Spieler können hier Geld sparen, wenn sie die Gebühren der verschiedenen Wallets miteinander vergleichen. Auch Kursschwankungen können den Spielern Nachteile bringen, wenn der Wert der Währung sinkt. Bei einigen Anbietern gibt es für Spieler, die Kryptowährungen einzahlen, keinen Neukundenbonus.

Fazit

Wie sich die Kryptowährungen in der Zukunft entwickeln werden, ist noch weitgehend ungewiss. Die Währung ist noch sehr jung und sie ist lange noch nicht überall akzeptiert. Allerdings hat sie unbestreitbare Vorteile, wie die schnelle Ausführung von Transaktionen.  

Mehr Vermögen