finn.auto im Test: Ablauf, Preise und Erfahrungen

finn.auto im Test: Ablauf, Preise und Erfahrungen

Vermögen

Auto-Abos werden in Deutschland immer populärer. Zahlreiche Anbieter wie beispielsweise Cluno, like2drive, Sixt oder finn.auto bieten diese Möglichkeit mittlerweile an. Die Angebote der einzelnen Dienstleister unterscheiden sich teilweise erheblich voneinander. Jedes Abo hat unterschiedliche Stärken und Schwächen. In diesem Artikel gibt es genaue Informationen darüber, wie sich das Angebot beim Anbieter finn.auto gestaltet. 

Was ist ein Auto-Abo?

Der Besitz eines eigenen Autos hat in Deutschland unterschiedliche Vor- und Nachteile. Nicht für jeden Anwendungszweck ist es die beste Wahl. Aber Sie können sich gerne die Meinungen anderer Kunden auf der Oskar Seite ansehen, um das zu finden, was Ihnen besser passt.

Das Auto-Abo wurde von findigen Produktmanagern erfunden, um beim Thema Auto das beste aus allen Welten zu vereinen. Es schließt die Lücke zwischen Miete und Leasing. Vor allem für Privatpersonen ist das Abo-Angebot sehr gut geeignet, da diese ohnehin keine steuerlichen Vorteile durch einen Leasing-Vertrag in Anspruch nehmen können. Es bietet einerseits volle Kostenkontrolle und andererseits einen hohen Grad an Flexibilität.

Mit einer monatlichen Flatrate ist so gut wie alles mit Ausnahme von Spritkosten und Mehrkilometern abgedeckt. Sowohl die Steuer und die Versicherung als auch die Wartung, der Verschleiß und der Reifenservice sind bereits in der Gebühr enthalten. Die Modelle können dabei auf Wunsch in regelmäßigen Abständen gewechselt werden. Bei den meisten Anbietern gibt es keine lange Vertragsbindung. So können die Autos auch bereits für Laufzeiten von nur einem Monat abonniert werden.

Welche Automarken und Fahrzeugtypen hat finn.auto im Angebot?

Beim Auto-Abo von www.finn.auto finden sich aktuell unterschiedliche Modelle von insgesamt fünf Automarken:

  • BMW: 1er, 3er Touring, 5er Touring
  • Fiat: 500
  • Jeep: Compass
  • Mercedes-Benz: C-Klasse
  • Opel: Corsa, Astra, Astra ST, Zafira Life, Grandland X, Insignia X

Das Unternehmen unterscheidet bei der Auswahl zwischen drei unterschiedlichen Fahrzeugtypen:

  • Limousinen für eher sportlich veranlagte Fahrer
  • Kombis für alle, die viel Platz benötigen
  • SUV´s, für alle, die auch gerne einmal einen Ausflug ins Gelände unternehmen möchten

Die Auswahl des passenden Fahrzeuges kann auf der Webseite durch entsprechende Filter genau auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten werden. Zur Auswahl stehen dabei die folgenden Filtermöglichkeiten, die selbstverständlich auch miteinander kombiniert werden können:

  • Fahrzeugtyp
  • Schaltung
  • Kraftstoff
  • Farbe
  • Laufzeit
  • Verfügbarkeit
  • Preis
  • Spezielles Fahrzeug für Geschäftskunden

Was ist bei finn.auto im Abo enthalten?

Grundsätzlich ist bei finn.auto alles außer Tanken im Abopreis integriert. Dabei handelt es sich um die folgenden Leistungen:

  • Service und Instandhaltung
  • Vollkasko-Versicherung
  • Sommer- und Winterreifen inklusive Wechsel und Depot
  • Zulassung und Steuern
  • Rundfunkbeitrag (GEZ) für das Autoradio
  • Mobilitätsgarantie mit Ersatzwagen
  • Rund um die Uhr Notfall-Hotline
  • Wertverlust durch die normale Nutzung des Fahrzeuges

Gebrauchserscheinungen wie Bremsen- und Reifenverschleiß gehören hier ebenso dazu wie regelmäßige Werkstatttermine zum Öl- und Reifenwechsel.

Im Falle eines Unfalls kümmert sich finn.auto um die Schadensabwicklung. Der Selbstbehalt liegt bei maximal 500 Euro. Bei längeren Reparaturen wird ein Ersatzauto zur Verfügung gestellt. 

Die Abo-Gebühr gilt für die Nutzung des Fahrzeuges in insgesamt 25 Ländern. Auch außerhalb dieser Länder ist eine Nutzung grundsätzlich möglich, allerdings muss der Versicherungsschutz vor Antritt einer Fahrt ins jeweilige Land mit finn.auto geregelt werden.

Wie ist der genaue Ablauf des Abos bei finn.auto?

Der Weg zum passenden Auto führt bei finn.auto über die folgenden vier Schritte:

  • Schritt 1: Auswahl des gewünschten Fahrzeuges auf der Webseite von finn.auto
  • Schritt 2: Bestellung des Fahrzeuges im Zuge der Online-Auswahl
  • Schritt 3: Lieferung des Autos vor die Haustür durch finn.auto
  • Schritt 4: Nutzung des Fahrzeugs für den vereinbarten Zeitraum

Wie sind die Preise bei finn.auto gestaltet?

Der Einstiegspreis bei finn.auto liegt aktuell bei 279 Euro pro Monat. Zu diesem Preis ist es möglich, einen Fiat 500 zu abonnieren. Unterschiedliche Modelle von Opel sowie der Jeep Compass sind zwischen 300 und 400 Euro erhältlich.

Der Einstiegspreis bei BMW liegt bei 419 Euro pro Monat für den 1er. Ein C-Klasse Mercedes oder ein 5er Touring BMW sind für rund 600 bis 700 Euro pro Monat erhältlich. Die günstigsten Preise sind jedoch an entsprechend lange Vertragslaufzeiten gebunden.

Generell gilt: Je länger das jeweilige Fahrzeug abonniert wird, desto günstiger wird auch die monatliche Gebühr dafür. Die Unterschiede sind zum Teil erheblich. Beim Jeep Compass beträgt die monatliche Abogebühr bei einer Bindung von 13 Monaten 399 Euro. Will man entsprechend flexibel bleiben und das Angebot nur für einen Monat nutzen, werden dafür gleich 779 Euro fällig.

Im Preis inbegriffen ist die Fahrt von 1.000 Kilometern pro Monat. Wer mehr fährt, muss dafür einen Aufschlag bezahlen. Beim Fiat 500 werden für 500 zusätzliche Kilometer 29 Euro pro Monat fällig. Beim Opel Astra ST fällt diese Gebühr mit 39 Euro pro Monat etwas höher aus.

Für die Lieferung des Autos zum Wunschort wird eine einmalige Gebühr von 99 Euro in Rechnung gestellt. Wer das Auto nach Laufzeitende nicht selbst zurückbringen, sondern abholen lassen möchte, muss dafür eine Gebühr in der Höhe von 199 Euro bezahlen.

Welche Laufzeiten für das Abo gibt es bei finn.auto?

Die kürzeste Laufzeit bietet das Angebot „Flex“. Dabei handelt es sich um einen offenen Vertrag mit einer Kündigungsfrist von einem Monat. Alternativ dazu stehen Festlaufzeiten von entweder 6 oder 13 Monaten zur Wahl. Längere Laufzeiten führen in der Regel zu einer günstigeren Monatsgebühr.

Wie zufrieden sind die Kunden mit dem Angebot von finn.auto?

In unabhängigen Bewertungsportalen wie beispielsweise Trustpilot zeigt sich grundsätzlich eine hohe Zufriedenheit mit dem Angebot von finn.auto. 97 Prozent der Nutzer bewerten die Leistungen mit „hervorragend“ beziehungsweise „gut“. Lediglich zwei Prozent entschieden sich für „ungenügend“.

Die Unzufriedenheit bei den Negativbewertungen kam vor allem durch nicht rechtzeitige Lieferungen zustande. Diese scheinen aber eher seltenere Ausnahmen darstellen. Die meisten Kunden berichten davon, dass das Angebot sehr schnell und unkompliziert zu nutzen ist und bei Anfragen aller Art freundliche Mitarbeiter im Kundenservice zur Verfügung stehen.

Besonders gut kommt die übersichtliche Gestaltung des Bestellprozesses auf der Webseite bei den Usern an. Viele Kunden sind darüber hinaus erfreut, dass finn.auto auch die Umwelt am Herzen liegt und den CO2-Ausstoß der Autos kompensiert und dabei ausgewählte Klimaprojekte unterstützt.

Mehr Vermögen