Direktbank vs. Filialbank – Was ist die bessere Wahl?

Direktbank vs. Filialbank – Was ist die bessere Wahl?
Vermögen

Durch die zunehmende Digitalisierung hat sich im Finanzsektor einiges bewegt. Immer mehr Finanzgeschäfte können heutzutage auch online abgewickelt werden. Dazu zählen neben Aktienkäufen und dem selbstständigen Erstellen von Sparplänen natürlich auch die alltäglichen Finanzgeschäfte. Gut die Hälfte der Deutschen nutzt mittlerweile Online Banking Dienste – und gerade diese Entwicklung ist es, die Direktbanken zur immer beliebter werdenden Alternative für Bankkunden macht. Doch welches Bank-Modell hat denn nun die Nase vorne?

Eigenschaften einer Direktbank

Direktbanken gibt es schon seit Langem. Das bekannteste Beispiel für Direktbanken ist die Postbank, die älteste Direktbank Deutschlands. Bis vor einigen Jahren waren Direktbanken für Privatkunden weniger attraktiv. Doch seitdem immer mehr Privatkunden ihre Bankgeschäfte online abwickeln, gewinnt das Konzept Direktbank an Beliebtheit. Direktbanken verzichten auf ein Filialnetz. Das hilft ihnen dabei, ihre Kostenstrukturen niedrig zu halten.

Immer mehr Privatkunden möchten deshalb ein Girokonto bei einer Direktbank eröffnen. Meist ist das der Fall, wenn trotz bestehendem Girokonto ein zusätzliches Konto – beispielsweise ein Eheleutekonto – eröffnet wird. Bei dem sogenannten Gemeinschaftskonto schneidet vor allem das Angebot der DKB gut ab.Weitere Informationen zum DKB Gemeinschaftskonto findet man auf der Seite Girokonto-Wissen.

Vorteile der Direktbank

Weil Direktbanken auch ohne teure Filialen auskommen, können sie die niedrige Kostenstruktur an ihre Kunden weitergeben. Aus diesem Grund bieten Direktbanken gegenüber Filialbanken ihren Kunden meist deutlich bessere Konditionen an. Einkostenloses Girokonto für Privatkunden ist deshalb keine Seltenheit. Grundlegend schneiden Direktbanken in puncto Kontoführungsgebühren deutlich besser ab. Auch in Hinblick auf Kreditzinsen finden Kunden bei Direktbanken oft bessere Angebote.

Unkomplizierte Kontoeröffnung

Wenn Kunden ein Girokonto oder Gemeinschaftskonto bei einer Direktbank eröffnen möchten, ist das fast bei allen Anbietern online möglich. Die Registrierung selbst geht schnell und für die Legitimation gibt es in der Regel ein VideoIdent-Verfahren. Das bedeutet, das neue Girokonto kann innerhalb kürzester Zeit in Betrieb genommen werden – ohne Wartezeit und ohne Vor-Ort-Termin.

Flexibilität

Direktbankkunden schätzen die hohe Flexibilität, die mit den gut ausgebauten Online Banking Lösungen einhergeht. Dadurch ist man nämlich nicht auf Öffnungszeiten angewiesen. Dass man sich bei der Abwicklung im Internet obendrein Zeit und Wege spart, liegt auf der Hand.

Kreditwesen

Wie weiter oben bereits erwähnt, sind die Zinsen für Kredite bei Direktbanken oft niedriger als bei Filialbanken, doch es kommt noch ein weiterer entscheidender Vorteil dazu: Bei der Kreditvergabe sind Direktbanken meist sehr viel flexibler, weshalb dort viel häufiger Anträge von Selbstständigen und Freiberuflern bearbeitet und freigegeben werden.

Eigenschaften einer Filialbank

Filialbanken zeichnen sich natürlich besonders durch eines aus: Filialen. Bevor Online Banking ein Thema war, war die örtliche Nähe der Hausbanken für die meisten Privatkunden das wichtigste Argument für die Wahl einer Filialbank: Kurze Wege, persönliche Beratung – durch diese Dinge konnten Bankfilialen in der Vergangenheit glänzen.

Doch Direktbanken scheinen ihnen den Rang abzulaufen, denn durch die Digitalisierung entscheiden sich immer mehr Menschen für ein Konto bei einer Direktbank. Dies, aber auch die aufgeblähte Kostenstruktur, führt dazu, dass viele Filialbanken kleinere Filialen schließen: aus wirtschaftlicher Sicht ein notwendiger Schritt, für Verbraucher allzu oft aber ein weiterer Grund, das Konto zu wechseln. Doch Filialbanken haben selbstverständlich auch Vorteile.

Vorteile einer Filialbank

Die persönliche Beratung durch einen vertrauten Berater vor Ort ist ein Kriterium, das besonders häufig von Filialbankkunden genannt wird. Gerade in Finanzthemen möchten sich einige Verbraucher nicht von wechselnden Sachbearbeitern im Live Chat oder am Telefon beraten lassen.

Filialbanken haben mittlerweile auch sehr gute Online Banking Lösungen. Gleichzeitig ermöglichen sie aber auch Offline Banking, sind also weniger abhängig von Technik und Internet. Auch die flächendeckende Bargeldversorgung durch Geldautomaten sowie die Möglichkeit, Bargeld einfach und kostenlos einzuzahlen, ist ein großer Pluspunkt der Filialbanken.

Welche Bank ist also besser?

Die Frage, ob Filialbank oder Direktbank besser ist, kann man nicht pauschal beantworten. Beide Bankmodelle haben ihre individuellen Vorteile, aber auch Nachteile. Verbraucher sollten also vor der Eröffnung eines Gemeinschaftskontos, Girokontos oder Geschäftskontos die Angebote von Direktbanken und Filialbanken miteinander vergleichen.

Dann gilt es, das Kreditinstitut auszuwählen, das am besten zu einem und zu den persönlichen Bedürfnissen passt. Durch den bequemenWechselservice gelingt auch der Kontowechsel ganz schnell.

Mehr Vermögen