ErfahrungenScout
    Ungezähmt, faszinierend, erlebnisreich - das ist Deutschland!
    15-03-2021

    Ungezähmt, faszinierend, erlebnisreich - das ist Deutschland!

    Sie möchten grandiose Natur erleben?
    Bizarre Felslandschaften und Sanddünen bewundern, durch faszinierende Moorlandschaften und riesige Wälder wandern, Elfen und Feen in fantastischen Tropfsteinhöhlen begegnen? Mit dem Kajak auf sich schlängelnden Flussarmen durch dschungelartige Auwälder paddeln?
    Sie ahnen es schon - Sie müssen nämlich keineswegs die halbe Erde umrunden, um solchen Naturschönheiten zu begegnen, denn dies alles können Sie auf Urlaub in Deutschland finden, also quasi “vor Ihrer Haustüre”.
    Und das Allerschönste: Überall gibt es auch malerische Städtchen nahebei, sodass ein faszinierender Tag mit einem gemütlichen Abend ausklingen kann, wo man alle Eindrücke noch mal Revue passieren lässt.

    Reisen ist derzeit nur eingeschränkt möglich, doch liegt das eine oder andere Naturwunder vielleicht so nahe, dass Sie einen Tagesausflug dahin unternehmen können. Oder aber Sie gustieren und planen, informieren sich und staunen - und freuen sich darauf, eine Naturwunder-Reise quer durch Deutschland zu unternehmen, sobald es wieder möglich ist.

    Kommen Sie mit!

    Als erstes reisen wir nach Mecklenburg-Vorpommern, das mit seinen zahlreichen Seen und abwechslungsreicher Natur bezaubert. Rund 30% der Gesamtfläche des Bundeslandes sind geschützte Naturlandschaften.
    In Stralsund, das auch das “Tor zur Insel Rügen” genannt wird, unternehmen wir einen kleinen Rundgang durch die sehenswerte Altstadt mit ihren Giebelhäusern. Über die Rügenbrücke geht es weiter auf die Insel.
    Die majestätischen Kreidefelsen auf Rügen waren wohl schon immer ein ganz besonderer Anziehungspunkt. Der Künstler Caspar David Friedrich malte sie schon vor 200 Jahren in verschiedenen Ansichten. Die Faszination angesichts dieses Naturwunders im Nationalpark Jasmund hat sich seither kaum geändert.

    Mecklenburg-Vorpommern hält noch zwei weitere Nationalparks für die Besucher bereit - einer davon ist nicht so weit von Rügen, es ist der Nationalpark Pommersche Boddenlanschaft. Weite Strände und Steilküsten, urige Wälder, Dünen und Lagunen, Natur, der man keine Zügel angelegt hat, erwarten uns hier. Zudem ist die Region berühmt als Rastplatz der Kraniche vor ihrem Weiterflug in den Süden.
    Der dritte Nationalpark führt uns auch zu einer außerordentlichen Naturschönheit: zum Müritzsee, dem größten See Deutschlands. Der Nationalpark dehnt sich am Ostufer des Sees aus und lädt zu Wanderungen in unberührter Natur ein.

    Am Amazonas? Im Kajak auf verschlungenen Wasserwegen

    Wer auf stillen Gewässern durch dschungelähnliche Auwälder paddeln möchte, muss nicht an den Amazonas reisen - 100 Kilometer südlich von Berlin findet man im Biosphärenreservat Spreewald ein ähnliches Ambiente, um von Abenteuern zu träumen. Die Spree verzweigt sich hier seit der letzten Eiszeit in unzählige Arme, die teilweise mit Kanälen verbunden sind - insgesamt 250 Kilometer Wasserwege warten hier auf den ausdauernden Paddler.

    Im nahen Lübbenau kann man nach der Kajaktour noch einen Stopp für einen kleinen Stadtbummel einlegen und das sympathische Städtchen kennenlernen.

    Unter Tage im Herzen Deutschlands

    Märchenhaft schön präsentieren sich die Saalfelder Feengrotten in Thüringen. Auf einer Führung erfahren Sie mehr über das einstige Bergwerk und die Entstehung der Grotten. Danach schaut man sich im Erlebnis- und Mitmachmuseum Grottoneum um und lässt sich im Abenteuerwald Feenweltchen bezaubern.
    Vor allem für Familien mit Kindern ein sehr empfehlenswerter Ausflug, der den Kids sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird.

    Das nahegelegene Saalfeld, mit seiner 1100 jährigen Geschichte eine der ältesten Städte Thüringens, bietet sich als Ausgangspunkt nicht nur für den Besuch der Tropfsteinhöhle an, sondern auch für Wanderungen und Streifzüge durch die umliegende Natur.

    Hochmoore und Heidelandschaft, Burgen und Schlösser

    Dieses faszinierende Zusammenspiel von grandioser Natur und geschichtsträchtiger Kultur erwartet uns im Naturpark Venn-Eifel, der sich bis weit nach Belgien hinein erstreckt. Das riesige Areal mit seinen sehr unterschiedlichen Landschaftsteilen lässt das Herz von Entdeckern und Wanderern höher schlagen. In den Weiten der Hochmoore streifen wir Stress und Hektik ab, der Blick kann wandern …

    Mitten im Naturpark-Areal liegt das mittelalterliche Städtchen Monschau mit der darüber thronenden Burg Monschau idyllisch in bewaldeter Hügellandschaft. Die kopfsteingepflasterten Gässchen entlang mittelalterlicher Fachwerkhäuser laden zu einem Rundgang ein.

    Im Urwald

    Auch für ein Urwald-Erlebnis muss man nicht in die Ferne reisen, sondern findet es in Thüringen. Der Nationalpark Hainich, 2011 zum UNESCO-Welterbe ernannt, ist das größte zusammenhängende Laubwaldgebiet Deutschlands. Die Natur wird darin zum größten Teil sich selbst überlassen, weshalb man hier das Werden und Vergehen besonders gut beobachten kann - ein außergewöhnliches Erlebnis in tatsächlich vollkommen unberührter Natur. Ein Baumkronenpfad gewährt Einblicke in unzugängliche Waldgebiete - ja, und vielleicht begegnet man sogar einer der dort lebenden Wildkatzen.

    Besonders faszinierend zeigt sich die Region im Frühjahr, wenn alles blüht und grünt.

    Entspannung nach einer Wanderung durch den Hainich finden wir in Bad Langensalza, wo man nicht nur beschauliche Kurort-Atmosphäre genießen kann, sondern auch ein Bad in der Friederiken Therme.

    Der erste Nationalpark Deutschlands

    Vor etwa 50 Jahren entstand der erste Nationalpark in Bayern: der Bayerische Wald, die größte Waldlandschaft Mitteleuropas. Die Region hält neben Fernwanderwegen auch anspruchsvolle Touren auf einige 1000er-Gipfel bereit - der höchste unter ihnen ist der Lusen mit fast 1400 Metern. Ein interessantes Phänomen ist seine vollständig mit Granitbrocken bedeckte Spitze, eine geologische Besonderheit, die der Erosion geschuldet ist.
    Ein umfangreiches Netz von Themen-Wanderwegen erschließt die vielfältige Natur, seien es Wasserfälle und Klammen, Wildwassergebiete oder das Todtenauer Moor.

    Gemütliche Einkehrmöglichkeiten, um mit Speis und Trank Energien zu tanken, hat man unterwegs in Hütten und Berggasthöfen.

    Bevor wir losfahren …

    Wie hat Ihnen diese kleine Umschau gefallen? Ist auch etwas für Sie dabei? Vielleicht sogar ganz in Ihrer Nähe?
    Doch bevor wir zu den märchenhaft schönen Naturwundern aufbrechen, müssen wir uns erst mal um das ganze Drumherum kümmern, um einem möglichen Aufenthalt entspannt entgegensehen zu können. Mit Vorfreude ein gemütliches Quartier mit guter Verpflegung zu wählen, eventuell sogar mit All inclusive-Package, gehört auch schon zum Urlaubs-Genuss. Dabei vielleicht das eine oder andere Schnäppchen für einen günstigen Urlaub zu ergattern, ein individuell besonders gut passendes Angebot zu finden - auch das steigert die Vorfreude.

    Sie können sich Ihr eigenes Package zusammenstellen, mit Anreise, Transfer und Quartier - Sie können das aber auch einem der zahlreichen Reiseportale überlassen, die bereits fertige Kombis anbieten. Um sich unter den vielen Angeboten orientieren zu können, hilft es enorm, von den Rezensionen und Bewertungen anderer Kunden zu erfahren, die vor Ihnen mit dem einen oder anderen Unternehmen ihre Reise planten. Auf Bewertungsplattformen wie zum Beispiel Erfahrungenscout finden Sie dazu die perfekte Übersicht. Unter den Reiseportalen finden Sie beispielsweise die Bewertungen für tourist-online.de oder FTI Touristik und otel.com. Hier können Sie schon einen ersten Eindruck davon bekommen, was empfehlenswert ist.

    Falls es dieses Jahr mit dem Reisen nicht klappen sollte, so können Sie vielleicht doch einige Tagesausflüge machen - und sich auf den längeren Aufenthalt im nächsten Jahr freuen!

    Ähnliche