ErfahrungenScout
    Die wichtigsten Tipps für Ihre Hausrenovierung
    08-03-2021

    Die wichtigsten Tipps für Ihre Hausrenovierung

    In den absolut eigenen vier Wänden zu wohnen, die Sie komplett nach Ihrem Geschmack gestalten können, ist der große Traum eines Jeden.

    Bevor Sie überhaupt mit einer Hausrenovierung anfangen, müssen Sie natürlich das passende Objekt dazu haben. Jedoch steht eigentlich immer eine Renovierung an, sobald Sie ein Haus gekauft haben. Sie mögen die Lage, Ihnen gefällt das Haus allgemein, aber lässt sich doch meist noch viel mehr daraus machen.

    Leider sehen die meisten Häuser heutzutage sich sehr ähnlich. Machen Sie einmal die Augen auf, wenn Sie durch die Straßen fahren. Sobald Sie nur ein bisschen auf die Baustile achten, werden Sie bemerken, dass von außen jedes Haus ziemlich gleich aussieht. Das liegt daran, dass es Bauvorschriften gemäß der Stadtplanung gibt. Selbst wenn Sie ein Haus komplett von Grund auf neu bauen wollen, müssen Sie sich an Vorgaben des jeweiligen Ortes halten. Somit besteht zumindest in der äußeren Gestaltung selten großer Spielraum. Aber von innen lässt sich jedes Haus einzigartig gestalten. Falls Sie noch auf der Suche nach einem passenden Objekt sind, sagt die Faustregel immer das schlechteste Haus in einer Straße zu wählen. Zwar steht Ihnen meistens sehr viel Handlungsbedarf bevor, dafür können Sie es jedoch günstiger erstehen. Vorsicht ist auch geboten bei der Beschreibung von Immobilien, die Sie im Internet finden. ‘Modernisierungsbedürftig’ kann zwischen ‘braucht moderne Isolierung’ und ‘ein Baum muss aus dem Wohnzimmer entfernt werden’ alles bedeuten. Ähnlich verhält es sich mit dem Stichpunkt ‘sanierungsbedürftig’ - vielleicht muss nur das Bad neu gemacht werden oder gar alle Rohrleitungen.

    Selbst wenn Sie bereits im Eigenheim wohnen, wissen Sie vielleicht gar nicht, wo Sie anfangen sollen. Sie haben mit Sicherheit viele Ideen, doch zählt die richtige Strategie zur erfolgreichen Hausrenovierung. Schauen Sie sich unsere Tipps hier bei erfahrungenscout.de an und erstellen Sie sich einen Schlachtplan!

    Hausrenovierung Bestandsaufnahme

    Bevor Sie an irgendeiner Ecke mit der Hausrenovierung beginnen, sollten Sie festhalten, was konkret gemacht werden muss. Die Dinge, die gemacht werden können, stehen hierbei zunächst hinten an.

    • Ist das Dach dicht?
    • Braucht das Haus eine neue Isolierung?
    • Ist die Hauselektrik intakt?
    • Gibt es feuchte Stellen?

    Dies sind zunächst die grundsätzlichen Dinge, die geklärt werden sollten. Bei einer Hausrenovierung geht man typischerweise von außen nach innen vor. Das bedeutet, dass erst das Dach erneuert wird, dann die Isolierung. Sobald die Stellen dicht sind, können Sie sich um sämtliche Leitungen kümmern und schonmal mit einem Programm die Innengestaltung planen.

    Holen Sie sich einen Gutachter ins Boot

    Gutachter sind vermutlich die beste Wahl, um genau zu bestimmen, was an Ihrem Haus gemacht werden muss. Ein Gutachter hat mit seiner langjährigen Berufserfahrung ein genaueres Auge für Stellen, die ein Manko darstellen. Mit hoher Sicherheit entdeckt er undichte Stellen, die Sie übersehen hätten.

    Bitten Sie einen Statiker um einen Besuch

    Vor einer Hausrenovierung lohnt es sich immer, einen Statiker ins Haus zu holen. Der Trend geht doch immer mehr zu offene Raumkonzepte und in klein gestalteten Räumen wird es sich lohnen, die ein oder andere Wand herauszunehmen. Gerade bei Häusern aus den 1960’er Jahren wurden die Räume relativ klein mit eher flurartigen Küchen gebaut. Das ist definitiv keine Traumküche für die Frau im Haus. Hier könnte man in Betracht ziehen, die Küche offen mit einer Theke zum Wohnzimmer zu gestalten. Allerdings gibt es bei Häusern sogenannte tragende und nichttragende Wände. Tragende Wände dürfen Sie niemals entfernen oder Sie riskieren, Ihr Haus zum Einsturz zu bringen.

    Was kostet eine Hausrenovierung?

    Wie hoch Hausrenovierung Kosten letztlich werden hängt einerseits von Ihren Vorstellungen und andererseits von Ihrem Budget ab. Ihr Budget können Sie mit einem Darlehen aufstocken, wie es die Baufi24 Erfahrungen zeigen. Nach oben ist die Grenze für Renovierungskosten immer offen. Auch kommt es darauf an, ob Sie einige Arbeiten vielleicht selbst erledigen könnten. Gipswände anbringen und Streichen sind beispielsweise Aufgaben, die sehr einfach selbst erledigt sind. Selbst den Austausch von Fenstern können Sie selbst vornehmen. Sofern Sie von Elektrik keine Ahnung haben, sollten Sie sich dazu einen Fachmann ins Haus holen. Dies gilt auch für Ihre Rohrleitungen und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch fürs Dach.

    Materialkosten Hausrenovierung

    Abgesehen von der inneren Gestaltung kann eine neue Isolierung bereits ziemlich zu buche schlagen. Doch gibt es hier verschiedene Materialien, wobei es dann auch wieder Ihnen obliegt, ob es künstliche oder natürliche Stoffe sein sollen.

    Um beispielsweise die Isolierung in Grenzen zu halten, könnten Sie sich für eine Strohisolierung entscheiden. Das Material ist tatsächlich als Isolierungsmaterial in Deutschland zugelassen und preislich sehr erschwinglich. Das Beste ist, eine Isolierung aus Stroh können Sie selbst in die Hand nehmen. Bieten Sie einer Schulung für den Stahlbau doch eine Schulung an Ihrem Objekt an. Sie lernen dabei nicht nur direkt, wie es funktioniert, sondern werden von einem Fachmann angeleitet, während andere Menschen gleichzeitig Ihnen helfen und selbst etwas dazulernen. Das ergibt eine zusätzliche Kostenersparnis.

    Abgesehen von der Isolierung sollten Sie im Vorhinein weitere Materialien recherchieren. Finden Sie heraus, wer Sie liefert und vor allem zu welchem Preis. Um mehr kosten zu sparen, sollten Sie immer in die Kleinanzeigen blicken. Manche Menschen kaufen Fenster und Flügeltüren, die sie am Ende doch nicht verbauen. Dort finden Sie ebenso oft günstige Zimmertüren, die noch vollkommen intakt sind.

    Sammeln Sie Kostenvoranschläge

    Ob Sie einiges selbst in die Hand nehmen können oder nicht, es wird gewisse Arbeiten geben, für die Sie einen Fachmann brauchen. Holen Sie sich mehrere Kostenvoranschläge von verschiedenen Unternehmen über Online Dienste ein, um das günstigste Angebot zu sichern. Besuchen Sie deren Baustellen, um sich von der Arbeitsqualität zu überzeugen.

    Hausrenovierung vorher nachher - Fazit

    Sobald Sie die äußeren Arbeiten abgeschlossen haben, können Sie sich mit Fußboden, Wandfarben und Möbeln innen komplett austoben. Sie werden Ihr Haus nach der Renovierung kaum mehr wiedererkennen. Am Ende bleibt nur der Garten, der auf seine einzigartige Gestaltung von Ihnen wartet. Lesen Sie die Baldur Garten Erfahrungen auf der Suche nach passenden Pflanzen und machen Sie es sich in Ihrem Haus rundherum richtig gemütlich - sobald der Baustaub weg ist.

    Ähnliche