Wie findet man den richtigen Partner für Casual Dating?

Wie findet man den richtigen Partner für Casual Dating?

Partnersuche

War es früher noch verpönt, sich außerhalb einer festen Partnerschaft sexuell zu vergnügen, wird genau das heute immer salonfähiger. Doch statt One-Night-Stands und Affären steht dabei heute Casual Dating im Fokus vieler Singles. Was genau hat es mit dieser Dating-Art auf sich und wie findet man die richtige Begleitung für ein Casual Date? Genau auf diese Fragen möchten wir in diesem Artikel genauer eingehen.

Was genau ist ein Casual Date?

Der Begriff Casual Dating stammt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie „zwangloses Dating“. Auch mit „locker“ oder „unverbindlich“ wird Casual gerne übersetzt. Beim Casual Dating geht es nämlich nicht darum, den Partner fürs Leben kennenzulernen. Vielmehr verabreden sich dabei zwei Menschen, um miteinander Spaß zu haben – meist bezieht sich dieser Spaß auf Sex.

Der Knackpunkt ist, dass es keiner von beiden auf eine Beziehung anlegt und deshalb mit offenen Karten gespielt wird. Singles, die keine Partnerschaft suchen, können also viel entspannter an das Treffen herangehen – völlig zwanglos eben.

Wie man einen Casual Dating Partner findet

„Hallo, schöne Frau, willst du mit mir ins Bett?“ – Für solch einen Anmachspruch würde es im echten Leben wohl nicht nur Körbe, sondern auch richtig empörte Blicke regnen. Dank des Internets ist es heute aber möglich, seine Anliegen und Wünsche glasklar zu formulieren. Und das geht natürlich besonders gut auf speziellen Casual Dating Plattformen.

Im Testbericht von datingerfahrungen.com wurden die beliebtesten Portale ausgiebig getestet, so dass Personen auf der Suche nach einem Sexpartner ganz schnell das perfekte Netzwerk für sich finden.

Die besten Casual Dating Plattformen

Mit Casual Dating Plattformen ist es ein wenig so wie mit Social Media Netzwerken: Nicht jedes Netzwerk passt du jedem Nutzer. Man sollte sich also schon vorab fragen, was genau man sich eigentlich von seiner Casual Dating Reise erwartet. Wer spezielle Fetische ausleben möchte, sollte ein Netzwerk wählen, das die passende Zielgruppe anspricht. Wer einfach so viele Betten wie möglich sehen möchte, sollte eher Plattformen mit möglichst großem Angebot nutzen.

Außerdem muss man in vielen Fällen abwägen, was einem die Vermittlung eines guten Sexpartners wert ist. Zwar gibt es mittlerweile auch zahlreiche kostenlose Casual Dating Portale, doch bieten kostenpflichtige Netzwerke oft nicht nur die bessere Auswahl, sondern auch spannendere Features:

Die Suche nach einem passenden Sexpartner ist leichter, wenn man Plattformen nutzt, die es einem ermöglichen, ein aussagekräftiges Profil anzulegen – am besten bestückt mit Fotos, Vorlieben und persönlichen Tabus. Einige Nutzer schätzen es, wenn sie Profile liken oder disliken können. Auch eine Nachrichtenfunktion kann von Vorteil sein, um den ersten Kontakt zum potentiellen Sexpartner herzustellen. Außerdem verfügen kostenpflichtige Netzwerke oft über eine Matching-Funktion, die Nutzern Personen vorschlägt, die gut zu ihnen passen könnten.

Wer der LGBTQ-Gruppe angehört, kann außerdem vor der Anmeldung darauf achten, ob diese sich auch wirklich eignet: Können Frauen dort beispielsweise auch Frauen und Männer Männer kennenlernen?

Welche Plattform für welchen Dating-Typ?

Nicht jeder möchte sein Sexleben an die große Glocke hängen und auf Erotik Portalen von Nachbarn oder Kollegen entdeckt werden. Geheime Casual Dating Netzwerke bestehen meist aus einem verhältnismäßig kleinen, aber elitären Kreis für das besonders sinnliche Erlebnis.

Wenn der sexuelle Druck groß ist, muss es manchmal einfach schnell gehen. Ist das der Fall, sind Netzwerke wie C-Date die ideale Anlaufstelle, denn sie erlauben eine flotte Kontaktaufnahme mit potentiellen Partnern in der Nähe.

Hat man weder spezielle Wünsche noch spezielle Vorlieben, sind große Portale wie Lovepoint eine gute Wahl. Das Angebot an möglichen Sex Kontakten ist dort sehr groß, so dass man immer wieder neu entscheiden kann, was (oder wer) einen gerade am meisten reizt.

Bei der Wahl der Plattform sollte man also beachten, wo die eigenen Prioritäten liegen: Ist einem ein gewisses Maß an Diskretion wichtiger? Oder hat die Fülle des Angebots größere Priorität? Viele Menschen, die regelmäßig Casual Dates suchen, melden sich auch auf unterschiedlichen Plattformen an, um dann offen für spontane Entscheidungen zu sein – auch auf Secret.de können sich schnelle Sex Dates ergeben. Auch auf C-Date kann man diskrete Sexpartner finden. 

Mehr Partnersuche