Worauf kommt es beim Möbelkauf an? Tipps für eine stilvolle Wohnung

Worauf kommt es beim Möbelkauf an? Tipps für eine stilvolle Wohnung
Online Shop

Wer seine Wohnung neu bezieht, stellt sich die Frage, wie diese möglichst passend zum eigenen Geschmack und den vorhandenen Raumgrößen eingerichtet werden kann. Eine große Sitzlandschaft oder doch lieber Sessel, minimalistisch oder etwas pompöser? Mit den richtigen Tipps gelingt die Einrichtung von Wohnzimmer und anderen Räumen.

1- Wohnzimmer – gemütlich und einladend gestalten

Im Wohnzimmer hält man sich am häufigsten auf. Hier wird gemeinsam entspannt, es werden Filme geschaut oder gesellige Runden mit Freunden abgehalten. Die Atmosphäre des Wohnzimmers kann dabei von der Einrichtung stark beeinflusst werden. Doch welche Möbel passen eigentlich ins Wohnzimmer?

Die Wohnzimmereinrichtung sollte im Stil nicht nur dem eigenen Geschmack entsprechen, sondern auch funktional überzeugen. Gibt es zu wenige gemütliche Sitzgelegenheiten, lädt das nur selten zum Verweilen ein. Nicht alle Sofamodelle passen zu jedem Wohnzimmer und zu große Ausführungen können in einem kleinen Raum sogar schnell überladen wirken.

Ein schönes Sofa darf im Wohnzimmer dennoch nicht fehlen, dieses sollte aber zur Raumgröße passen und gut platziert sein. Empfehlenswert sind stilvolle Sofas, die angenehm weich sind und zum Entspannen einladen. Ergänzend dazu passen kleine Sessel, Sitzkissen oder Sitzhocker, die zusätzlich genügend Sitzgelegenheiten für Gäste bieten.

Tipp: Ist das Wohnzimmer etwas größer, kann das Sofa auch der absolute Mittelpunkt sein und frei im Raum aufgestellt werden. Zum Beispiel ein kuscheliges, extragroßes Sofa, das mit vielen weichen Kissen ausgestattet ist. Bei einem freistehenden Sofa ist es wichtig, dass es rundum mit einem Bezug ausgestattet ist. Dazu passt ein schöner Couchtisch, der zusammen mit dem Sofa im Fokus steht.

2 - Möbel passend zur Raumgröße wählen

Fallen Möbel zu klein aus, gehen sie in einem großen Raum optisch unter. Das gilt vor allem für Altbauwohnungen mit hohen Decken, die deutlich größere Möbel vertragen als Räume mit niedriger Deckenhöhe. Zu groß sollten Möbel aber auch nicht sein, da sie so schnell den Raum überfüllt wirken lassen. Lieber einige wenige Teile clever kombinieren, die sich optisch gut ergänzen, als den ganzen Raum wahllos mit vielen Möbel vollzustellen.

In kleine Räume passen zum Beispiel sehr gut Möbelstücke, die sich umfunktionieren lassen. Aus dem Sofa kann im ausgeklappten Zustand zum Beispiel eine Schlafcouch werden. Auch ausziehbare Esstische passen sich dem jeweiligen Nutzungsbedarf an. Heute sind viele Möbel so konzipiert, dass sie sich verstellen und damit flexibel nutzen lassen. Zum Beispiel für kleine Single-Wohnungen und WGs oder Wohnungen für Studenten, die wegen vieler Bewohner möglichst sinnvoll strukturiert und eingerichtet werden sollen.

3 - Tipps zum Möbelkauf

Nicht nur beim Kauf eines Sofas, auch bei anderen Möbeln wie Betten, Schränken und Küchen sollten einige Dinge beachtet werden. Denn in Möbelhäusern wird mit allerlei Tricks gearbeitet, um Kunden zum Kauf zu bewegen. Wer die Tricks kennt, kann die Entscheidung für geeignete Möbel zu einem fairen Preis leichter treffen.

  • Hohe Rabatte oft nur Lockmittel: Viele Möbelhäuser zeichnen ihre Produkte mit hohen Rabatten aus. Damit sollen Kunden von einem echten Schnäppchen-Kauf überzeugt werden. Doch nur selten ist der angezeigte Rabatt eine wirkliche Preisreduzierung. Oftmals gibt es den Rabatt das ganze Jahr über. In Wirklichkeit ist das Möbelstück also nur den reduzierten Preis wert und der Käufer macht gar kein Schnäppchen, sondern kauft zum regulären Preis.

  • Räumungsverkauf: Anders sieht das aus, wenn Möbelhäuser sich von nicht mehr ganz neuer bzw. angesagter Ware trennen wollen. Die nicht mehr im aktuellen Trend liegenden Möbel werden durch neue Möbel ausgetauscht und daher zu einem reduzierten Preis angeboten. Es kann sich also lohnen, auf den Räumungsverkauf zu warten, wenn der Möbelneukauf ansteht.

  • Mangelware: Kleine Kratzer oder Materialfehler sind ebenfalls ein Grund für Reduzierungen. Wem das nichts ausmacht, der kann beim Kauf extra sparen.

  • Ausstellungstücke: Was lange ausgestellt wurde, ist von Kunden häufig ausgiebig getestet worden. Diese Ausstellungsstücke werden daher ebenfalls oft reduziert verkauft.

  • Preisvergleich: Bevor man sich zum Kauf eines Möbelstücks entscheidet, sollte man die Preise bei anderen Anbietern vergleichen. Oftmals gibt es das Modell bei einem Möbelhaus günstiger, versandkostenfrei oder mit anderen Vorteilen.

4 - Lange Haltbarkeit dank hochwertiger Materialien

Wer billig kauft, kauft zweimal – dieser Satz gilt auch für den Möbelkauf. Denn minderwertige Möbel halten nur selten so lange wie Möbel aus sehr hochwertigem Material. Echtholz ist immer besser als billiger Pressspan und ein robuster, fester Sofastoff länger haltbar als dünnes Microfasermaterial. Zwar kosten hochwertige Möbel mehr, dafür muss man das Möbelstück aber auch nicht schon nach wenigen Jahren wieder gegen ein neues austauschen.

5 - Möbel online kaufen?

Wer keine Lust hat, Möbel ausgiebig auszuprobieren und genau weiß, was er will, der kann Sofas und andere Möbel auch online bestellen. Das spart Zeit und Nerven, zudem bekommt man das Möbelstück bequem nach Hause geliefert. Auch hier gibt es ein Rückgaberecht, sollte etwas mit der Ware nicht in Ordnung sein.

Folgende Dinge sollte man beim Onlinekauf beachten:

  • Vertrauenswürdiger Shop: Online kaufen sollte man nur in Shops, denen man vertraut und die auch von anderen Kunden bereits positiv bewertet wurden. Eine kurze Recherche in den Bewertungen und Erfahrungen anderer Kunden zu einem Shop kann daher hilfreich sein.

  • Vorher ausmessen: Wenn das neue Möbelstück nicht so richtig in die Wohnung passt, ist das mehr als ärgerlich. Daher gilt: unbedingt vorher alles genau ausmessen, da der Rückversand oft sehr teuer ist.

  • Auf Mängel prüfen: Nach der Lieferung sollten Möbel sofort auf Mängel geprüft werden. Beim Transport können kleine Schäden passieren, wichtig ist daher die sofortige Dokumentation und Reklamation.

  • Preisvergleich: Ein Vergleich der Preise lohnt sich natürlich auch online, denn viele Shops bieten ähnliche Modelle an.

  • Lieferzeiten: Zu beachten sind zudem die oft sehr unterschiedlichen Lieferzeiten, die bei einigen Shops mehrere Wochen betragen können.

  • Unterschiede gibt es außerdem bei den Zahlungsmodalitäten, Rücksendekosten und Möglichkeiten zur Lieferung sperriger Teile. Manche Möbel sind zudem bereits fertig montiert, andere müssen noch selber aufgebaut werden. Einige Shops bieten dafür einen Aufbauservice an, der aber kostenpflichtig ist.

Fazit

Beim Möbelkauf gibt es viel zu beachten: die richtige Größe, hochwertige Materialien, funktionale Aspekte und der zum Geschmack passende Stil. Nicht zuletzt sollten die Möbel gut miteinander harmonieren und in einer zur Raumgröße passenden Menge platziert werden. Wer sich unsicher bei der Auswahl ist, kann einen professionellen Innenausstatter um Rat fragen. Dieser unterstützt bei der Zusammenstellung der richtigen Möbel und hilft beim Kauf von passenden Dekoartikeln und anderen Gestaltungselementen wie Pflanzen, Bilder und anderen Dingen, die eine Wohnung attraktiver machen.

Mehr Online Shop