Wie Weihnachten zu einem wahren Fest für den eigenen Hund wird

Wie Weihnachten zu einem wahren Fest für den eigenen Hund wird

Online Shop

Bald ist es endlich wieder Weihnachten! Und während Herrchen und Frauchen fleißig beschäftigt Plätzchen zu backen, Stollen zu genießen und die letzten Weihnachtsgeschenke zu organisieren, merkt auch der beste Freund des Menschen, dass bald wieder Zeit für die Familie ist. Der Weihnachtsbaum steht geschmückt im Wohnzimmer und das Weihnachtsessen wird geplant, aber wo bleibt da Freude und Besinnlichkeit für Sie und Ihren Hund? Nachfolgend wollen wir Ihnen mit ein paar Tipps zeigen, was Sie machen können, damit Sie und Ihr Hund Weihnachten auch so genießen können, wie Sie es sich wünschen. 

Ruhe und Entspannung
Insbesondere in der Vorweihnachtszeit bietet es sich an längere Spaziergänge zu unternehmen, um dem eigenen Hund die Aufmerksamkeit zu schenken, die er braucht. Wie Sie vermutlich wissen, ist Ihr Hund sehr feinfühlig was die Emotionen der, ihn umgebenden, Menschen angeht. Aus diesem Grund ist es für Sie beide nur von Vorteil sich die Zeit für mehr Entspannung zu nehmen. 

Schnee, um einen kühlen Kopf zu bewahren
Wenn Sie das Glück haben, dass bei Ihnen Schnee liegt, kann dieser ebenfalls helfen mehr Entspannung zu erfahren. Warum? Weil nicht nur wir Menschen den Anblick genießen, sondern auch Hunde es lieben im Schnee zu spielen. Sei es das Buddeln von kleinen oder großen Löchern oder die sehr individuelle Interpretation eines Schneeengels. 

Ein Weihnachtsbaum, der an Hunde denkt
Weihnachtsbäume sind ein schöner Anblick, aber nicht nur für Kinder, sondern auch für Hunde, manchmal einfach zu gefährlich. Aus diesem Grund sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Hund vor Vorfreude nicht den ganzen Baum abreißt und damit möglicherweise einen Brand verursacht. Und damit Ihr Hund den Baum nicht markiert und damit die Geschenke versaut, können Sie ebenfalls nach bestimmten Sprays suchen, welche hierfür Abhilfe schaffen können. 

Adventskalender für Hunde
Nicht nur Menschen bekommen Adventskalender, sondern auch für Hunde gibt es mittlerweile Adventskalender mit jeder Menge Leckereien und Spielzeugen, die dem Hund eine ganz besondere Freunde machen können. Damit freut sich Ihr Hund noch mehr auf die Vorweihnachtszeit, weil er genau weiß, dass er täglich etwas Feines bekommt. 

Geschenke
Weihnachten ist natürlich auch die Zeit der Geschenke und da darf auch für den eigenen Hund nichts empfehlen. Sei es ein neues Spielzeug für das Herumtoben im Park ums Eck, eine schicke Leine oder eine tolle Weste, die den Hund bei kühlen Temperaturen warmhält. Es gibt heutzutage zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie Ihren Hund beschenken können. 

Festtagsessen
Wie auch die Geschenke, darf ein ordentliches Essen an Weihnachten nicht fehlen. Sei es die klassische Weihnachtsgans, Raclette oder doch ein veganer Braten, wir Menschen werden immer wieder kreativ, was das ganze Thema angeht. Aber auch Ihr Hund hat ein ganz besonderes Essen verdient, wofür es mittlerweile auch immer mehr Möglichkeiten gibt. 

Eine dieser Möglichkeiten bietet beispielsweise auch tails.com, wo Sie individuelles Hundefutter bestellen können, welches optimal auf die Bedürfnisse zugeschnitten sein soll. Damit soll Ihr Hund langfristig gesund und leistungsstark bleiben und eine Menge Lebensfreude haben. Dieses individuelle Hundefutter können Sie sogar 2 Wochen gratis testen, um herauszufinden, wie gut es Ihrem Hund gefällt. 

In jedem Fall und unabhängig davon für welches Futter Sie sich letztlich entscheiden, sollten Sie nicht nur bei sich selbst darauf achten nicht übermäßig zu essen, sondern auch sicherstellen, dass Ihr Hund nicht unnötig viel frisst. 

Wir hoffen Sie konnten mit genannten Tipps einen effektiven Überblick bekommen, wie Sie sicherstellen können, dass Sie und Ihr Hund viel Freude und Besinnlichkeit vor und an Weihnachten erfahren und das Fest der Liebe auch wirklich genießen können. 

Mehr Online Shop