Lederjacken – kombinierstarke Begleiter für jeden Stil

Lederjacken – kombinierstarke Begleiter für jeden Stil
Online Shop

Lederjacken sind zeitlose Allrounder und echte Must-haves im Kleiderschrank. Aufgrund der zahlreichen Schnitte lassen sich die unterschiedlichsten Looks stylen.

Lederjacken sind modische und zeitlose Begleiter für jeden Stil

Ob schick oder casual, für den Freizeitlook oder das Büro, für Einsteiger und Einsteigerinnen oder Fortgeschrittene: Eine Lederjacke ist ein wahrer Allrounder und passt zu vielen unterschiedlichen Looks und Anlässen. Dazu ist sie als lässige Übergangsjacke oder mit Fütterung als leichte Winterjacke tragbar.

Lederjacken – mal lässig und cool, mal romantisch und elegant

Ob Marlon Brando, Uma Thurman oder Keanu Reeves – sie alle trugen in ihren Filmen coole Lederjacken. Doch nicht nur in der Filmbranche sind sie echte Hingucker. Moderne Lederjacken sind durchaus alltagstauglich und für Damen sowie Herren echte Must-haves im Kleiderschrank. Darüber hinaus lassen sich mit Lederjacken schöne Outfits fürs Büro kreieren.

Lederjacken gibt es in unzähligen Ausführungen: in Nubuk- oder Wildleder, mit Gürtel, Schulterklappen oder Fellkragen, als Fliegermodell, hüftlanger Lederparka oder kurze Biker Jacke. Die Botschaft ist seit jeher aber immer die gleiche: Abenteuer, Rebellion und Coolness.

Die unterschiedlichen Schnitte machen Lederjacken abwechslungsreich. Wenn Sie Herren- oder Damen-Lederjacken kombinieren möchten, haben Sie je nach Schnitt, Material und Jackentyp zahlreiche Möglichkeiten:

  • Kurze Lederjacken

    : Für kleine Personen passen kurze Lederjacken perfekt, da sie optisch strecken. Figurbetonte Modelle eignen sich gut für zierlich gebaute Personen.

  • Lange Lederjacken

    : Länger geschnittene Lederjacken stehen groß gewachsenen Damen und Herren besonders gut. Lange Oversized-Varianten kaschieren geschickt kleine Fettpölsterchen.

  • Tailliert geschnittene Lederjacken

    : Figurbetonte Modelle sind ideal für schlanke Personen. Eine tailliert geschnittene Lederjacke sollte nicht zu groß ausfallen und eng am Körper anliegen. Details wie Nieten, Schnallen und auffällige Applikationen sind erlaubt!

  • Gerade geschnittene Lederjacken

    : Diese Jackenmodelle eignen sich für nahezu jeden Figurtyp und passen außerdem gut zu sportlichen Looks. Hier empfiehlt es sich, auf zu viele Details wie zum Beispiel große Taschen oder breite Revers zu verzichten, da diese zusätzlich auftragen.

  • Oversized geschnittene Lederjacken

    : Mit weit geschnittenen Jacken aus Leder lassen sich die Rundungen wunderbar umspielen. Auch zum Kombinieren eignen sich die Jackenmodelle hervorragend.

Lederjacken sind nicht nur etwas für die warme Jahreszeit. Auch im Herbst und Winter sind sie modische Begleiter. Für kältere Tage sind vor allem gefütterte Modelle in Lammfell-Optik im Trend. Besonders stilvoll wirkt eine Lederjacke mit großem Revers und breitem Hüftgürtel.

Echtleder oder Kunstleder – eine Frage des Geschmacks

Heute werden viele Lederarten unterschieden. Einige davon kommen auch für die Herstellung von Lederjacken infrage. Dazu zählen:

  • Rau- oder Wildleder sind mit einer angerauten Oberfläche ausgestattet. Deshalb fühlen sich Lederjacken aus diesen Materialien samtig weich an. Während Veloursleder eher „derb“ erscheint, wirken Jacken aus feinen Nubukledern sehr edel. Rau Leder sollte nach Möglichkeit nicht nass werden, da es etwas empfindlich ist. Ein Materialmix aus Rau- und Glattleder sorgt fürAbwechslung.

  • Glattleder hält Sie auch an kalten Tagen zuverlässig warm. Das Material ist atmungsaktiv (sofern es nicht gefärbt wurde) und fühlt sich geschmeidig an. Die robusten Jacken sind von Natur aus meist braun oder schwarz. Damit lassen sie sich leicht mit verschiedenen Outfits kombinieren.

  • Kunstleder ist die preiswerte und pflegeleichte Alternative zu Echtleder. Hochwertige Jacken aus Lederimitat sehen Modellen aus echtem Rau- oder Glattleder zum Verwechseln ähnlich, sind jedoch leichter zu pflegen und deutlich günstiger. Die künstlichen Fasern sind unempfindlich gegenüber Schmutz und äußerst strapazierfähig.

Tipp

: Ob eine Jacke aus echtem Leder oder Kunstleder gefertigt ist, lässt sich im Zweifelsfall am Geruch erkennen. Echtlederjacken weisen den typischen Ledergeruch auf.

Lederjacken für verschiedene Styles – welches Modell passt zu mir?

Mit Jacken aus echtem oder künstlichem Leder haben Sie die Möglichkeit, sich zu jeder Jahreszeit lässig zu stylen. Inzwischen gibt es Lederjacken in den unterschiedlichsten Formen, die den eigenen Stil individuell unterstreichen.

Weite Lederblousons

Lederblousons mit engen Stretch Bündchen und Rundhalsausschnitt eignen sich gut für Personen, die einen klassischen und bequemen Look bevorzugen. Sie erinnern optisch an eine Bomberjacke, sind hüftlang und häufig mit schönen Stickereien oder Rüschen versehen. Gefütterte oder gesteppte Modelle eignen sich auch für kältere Tage.

Kurze Biker Jacken

Sie sind die Klassiker schlechthin: Biker Jacken aus Leder. Sie sind gerade geschnitten, reichen bis zur Hüfte und sind in der Regel schwarz. Ein breiter Hüftgürtel, asymmetrische Reißverschlüsse und ein großer Revers sind typische Merkmale für Biker Jacken. Die kurzen Lederjacken kombinieren Sie am besten mit einem T-Shirt, einer schmalen Jeans und Sneakern.

Lange Ledermäntel

Wer eine edle Alternative zu kurzen Lederjacken sucht, liegt mit langen Mänteln aus Leder oder Kunstleder richtig. Sie erinnern optisch an Trenchcoats mit Gürtel, Knopfleiste und Revers. Die taillierte Form lässt Sie schlanker aussehen und wirkt feminin. Ein langer Ledermantel lässt sich zu einem Strickkleid ebenso kombinieren wie zu einer Hose und einem Pullover.

Die richtige Pflege von Lederjacken – weniger ist mehr!

Egal ob Wildleder oder Glattleder: Lederjacken benötigen eine besondere Pflege, damit sie lange halten. Jacken aus Glattleder sind etwas pflegeleichter als Wildledermodelle. Schmutz und Flecken lassen sich relativ leicht entfernen. Dafür streichen Sie mit einer weichen Bürste mehrmals über die Jacke. Sollte dies nicht ausreichen, können Sie spezielle Reinigungsmittel verwenden und die Jacke damit einsprühen.

Wenn Sie sich für eine Jacke aus Wildleder entscheiden, sollten Sie diese direkt nach dem Kauf mit einem geeigneten Spray imprägnieren. So wird die Jacke nicht so schnell schmutzig. Flecken sollten Sie vorsichtig und nur leicht feucht abtupfen.

Fazit: Mit Lederjacken runden Sie Ihr Outfit ab

Lederjacken passen zu nahezu zu jedem Anlass. Mit einer Jacke aus Leder bringen Sie immer eine Prise Rock 'n' Roll in Ihren Look.

Der Klassiker unter den Lederjacken sind kurze Biker Jacken im Blazer-Stil. Diese können Sie lässig zu T-Shirt und Jeans kombinieren. Lederblousons sind etwas weiter geschnitten. Lange Ledermäntel passen sowohl zur eleganten Hose als auch zu einem Kleid. Lange Lederjacken kaschieren kleine Problemzonen im Bauch- oder Hüftbereich. Kurze, taillierte Jacken strecken optisch.

Jacken aus Glattleder sind langlebig sowie wind- und wasserdicht. Rauledermodelle wirken aufgrund ihrer samtigen Oberfläche besonders elegant, sind jedoch nässeempfindlich. Jacken aus Kunstleder sind pflegeleichte und preiswerte Alternativen zu Echtlederjacken.

Mehr Online Shop