ErfahrungenScout
    Wie Sie mithilfe von Online-Bewertungen die richtigen Winterklamotten für Ihre Kinder finden können
    22-10-2020

    Wie Sie mithilfe von Online-Bewertungen die richtigen Winterklamotten für Ihre Kinder finden können

    Unsere Kinder sind uns wichtig, insbesondere in solchen Zeiten und während eines kalten Winters. Deshalb sollten wir genau darauf achten, was sie anziehen…

    Jeder Elternteil kennt es: Die Gesundheit der eigenen Kinder steht immer im Vordergrund. Deshalb ist besonders im Winter bei all den umherschwirrenden Krankheiten die Sorge groß, wodurch sich viele Eltern auf die Suche nach der richtigen Winterkleidung für ihren Nachwuchs machen. Dieses Jahr ist mit Corona sogar ein weiterer unberechenbarer Faktor dazugekommen, weshalb es umso mehr Sinn macht die richtige Kleidung für Kinder zu kaufen, um diese gegen Erkältungen und die Grippe schützen zu können. Anbieter, wie Ernstings Family und Baby Sweets bieten zahlreiche Kinder- und Babyklamotten für den Winter an, aber woher wissen Sie welche die Richtigen sind? Wir werden im Rahmen dieses Artikels einen Blick auf unterschiedliche Aspekte hierfür werfen und Sie darüber informieren, worauf Sie in Zukunft achten sollten.

    Aus welchen Materialien sollte die Winterkleidung sein?

    Stoff ist nicht gleich Stoff. Das wissen Sie spätestens seit Sie sich einmal ein höherwertiges Baumwoll-T-Shirt gekauft haben. Aber so wie es bei Baumwolle qualitätstechnische Unterschiede gibt, gibt es auch manche Materialien, welche für Winterkleidung besonders geeignet sind. Hier sind ein paar Materialien, die sich besonders gut für den Winter eignen:

    • Daunen

    Jeder kennt die Daunenjacken, die nicht nur flauschig aussehen, sondern auch besonders warmhalten. Insbesondere für lange Spaziergänge oder dann, wenn die Kinder im Freien spielen wollen, bieten Daunenjacken eine einfache Möglichkeit, dass die Kinder warmbleiben.

    • Wolle

    Eine weitere, tierische Alternative, wie Sie Ihre Kinder bei ungemütlichen Temperaturen warmhalten können, ist die Wolle. Egal ob Norweger-Pullover im Miniaturformat oder die kuscheligen Socken von der Oma, Wolle ist ein hervorragendes Material, um Ihre Kinder vor den kalten Temperaturen zu schützen.

    • Polyester

    Eine künstliche Alternative zur Wolle und Daune ist das Polyester, was aus Kunststoff gefertigt wird. Das Besondere hierbei ist die Belastungsfähigkeit sowie die interessanten Farben, die hierdurch möglich sind. Aber Vorsicht: Polyester bedeutet auch häufig schnelles Schwitzen, was insbesondere im Winter nicht nur unangenehm sein kann, sondern auch zu einer Erkältung führen kann.

    • GoreTex

    Ebenfalls künstlich, aber qualitativ über dem klassischen Polyester angesiedelt, ist Gore-Tex. Es ermöglicht einen besseren Temperaturaustausch und hilft insbesondere bei körperlichen Aktivitäten warm zu bleiben, ohne, dass sich Ihr Kind erkältet.

    • Merinowolle

    Der König unter der Wolle ist die Merinowolle. Sie ist nicht nur besonders atmungsaktiv und schnelltrocknend, sondern hält auch bei sehr kalten Temperaturen angenehm warm. Sie ist insbesondere direkt auf der Haut flauschig und wird nicht für umsonst von zahlreichen Bergsteigern auf der ganzen Welt genutzt. Allerdings kommt diese auch mit einem hohen Anschaffungspreis daher, der ebenfalls beachtet werden sollte.

    Warum sollten wir Kinder modische Kleidung für den Winter kaufen?

    Wie auch für Erwachsene gibt es mittlerweile für Kinder ebenfalls zahlreiche Modelabels oder Kollektionen, welche die Styles der Laufstege und die aktuellsten Trends aus der Fashionbranche nachahmen. Während das in Sachen Haute Couture möglicherweise zu hoch gegriffen scheint, sollten wir dennoch darauf achten, dass unsere Kinder eine ansprechende, modische Kleidung tragen.

    Die Gründe hierfür sind zahlreich. Einerseits bietet hochqualitative Kleidung für Kinder einen besseren Schutz gegen die kalten Temperaturen im Winter, was wiederum Erkältungen und die Grippe oder gar Corona vorbeugen könnte. Andererseits ist es aber auch so, dass die Kinder sich in einer solchen Kleidung wohler fühlen werden. Insbesondere dann, wenn Sie sehen, dass Ihre Eltern ebenfalls modisch angezogen sind. Das gibt den Kindern ein gewisses Zugehörigkeitsgefühl, welches nicht nur durch die Zuneigung und Aufmerksamkeit der Eltern, sondern auch durch ähnliche Kleidung unterstrichen wird.

    Wie viel Geld sollten wir in die Kleidung unserer Kinder investieren?

    Nachdem klargeworden ist, dass es Sinn macht in qualitative und modische Baby- und Kinderkleidung für den Winter investieren sollten, stellt sich natürlich die Frage, wie viel Budget man hierfür einräumen sollte. Diese Frage lässt sich zwar schwierig pauschal beantworten, aber es gibt unterschiedliche Faktoren, die berücksichtigt werden sollten.

    Einerseits ist hochqualitative Kleidung, die besonders im Winter und bei kalten Temperaturen wichtig ist, teurer als normale Kleidung. Zweitens sollte auch, wie oben gesehen, dass die Kleidung modisch und optisch ansprechend ist. Demnach sollten Sie mindestens die folgenden Kleidungsstücke pro Kind und Winter bereithalten (bzw. kaufen) können:

    • 1 modische Winterjacke
    • 23 Midlayer, wie beispielsweise Sweatshirts aus Merinowolle
    • 34 Pullis für kalte Räume
    • 23 lange Unterwäsche
    • 1 Paar Winterstiefel, die wasserresistent und atmungsaktiv sind

    Je nachdem wie lang Ihre Kinder im Winter draußen sind, bietet sich auch noch eine Mütze sowie ein Paar Handschuhe an, damit diese auch über einen längeren Zeitraum draußen spielen können. Addiert man die ungefähren Preise der Kleidungsstücke kommt man vermutlich auf eine Größenordnung von 600€ bis 1000€ pro Kind.

    Hier zu beachten ist allerdings, dass die Kleidungsstücke eine Investition sind und keinesfalls jeden Winter neu gekauft werden müssen. Umso qualitativer und modischer sie sind, um so länger können sie getragen bzw. möglicherweise sogar weitergegeben werden.

    Wie Online-Bewertungen Ihnen beim Kauf der richtigen Kleidung weiterhelfen können

    Nachdem wir nun zahlreiche Aspekte von Baby- und Kinderkleidung für den Winter beleuchtet haben, stellt sich natürlich auch irgendwo die Frage, wo Sie all diese Kleidungsstücke herbeziehen können. Stoff ist nicht gleich Stoff heißt nämlich auch, dass Kleidung nicht gleich Kleidung ist.

    Das Gute hierbei ist, dass Sie sich mithilfe der Online-Bewertungen anderer Menschen über Online-Shops, die Winterkleidung für Kinder verkaufen, selbst ein Bild über die dortigen Angebote machen können. Wie? Ganz leicht indem Sie hier bei ErfahrungenScout eben jene Online-Bewertungen durchlesen und damit Ihre Entscheidungsfindung erleichtern.

    Unser Anspruch ist nämlich die vollständige Darstellung der Gegebenheiten bei Marken und Online-Shops, weshalb wir sowohl positives als auch negatives Feedback sowie weitere Informationen über die einzelnen Produkte oder generelle Aspekte, wie beispielsweise der Versanddauer und den Konditionen in Sachen Retoure, auflisten. Damit können Sie sich jederzeit und ganz bequem von Zuhause oder aus dem Büro selbst ein Bild von den Möglichkeiten machen.

    Und falls Sie bereits selbst eine Erfahrung mit einem relevanten Online-Shop gemacht haben, sind Sie hier bei ErfahrungenScout herzlich eingeladen Ihren Eindruck in Form einer Online-Bewertung zu teilen, damit auch andere Menschen davon profitieren können.

    Für welche Kinder- und Babykleidung für den Winter Sie sich letztendlich entscheiden sollten, wir von ErfahrungenScout wünschen Ihnen viel Erfolg und einen glücklichen Winter. Bleiben Sie gesund und lassen Sie Ihre Kinder im ersten Schnee spielen, ohne, dass Sie sich Sorgen um deren Gesundheit machen müssen, weil Sie die richtigen Kleidungsstücke gefunden haben und Ihren Kindern geben konnten.

    Ähnliche