ErfahrungenScout

    16-06-2019

    Künstliche Intelligenz – unser Freund und Helfer?

    In verschiedenen Filmen oder Videospielen, die häufig in einer weit entfernten Zukunft spielen, wird dem Menschen das Leben durch Technik vielfach erleichtert. Waren Smartphones oder das Internet in der heutigen Form noch vor 50 Jahren fast undenkbar, gehören sie heute zu unserem Alltag. Nicht alles, was in den Filmen gezeigt wird, ist realistisch – Teleportieren und ähnliches bleibt bisher nur eine Idee. Dafür sind verschiedene Erfindungen inzwischen auch im echten Leben realisiert worden, einige mit mehr und andere mit weniger Erfolg und medialer Aufmerksamkeit. Als das zentrale Element in vielen dieser Geschichten können Computerprogramme selbstständig agieren und sogar denken – die sogenannte Künstliche Intelligenz, abgekürzt mit KI.


    Wie funktioniert KI?
    Um es vorwegzunehmen: So ganz genau weiß niemand eine Antwort auf diese Frage. In verschiedenen Bereichen wird sie zwar schon mit Erfolg angewendet, beispielsweise wenn Sie ein passendes Versicherungsprodukt suchen oder wenn es um die Prävention von Kriminalität geht. Ziel der Computerprogramme ist es, ähnlich wie auch das menschliche Gehirn neue Verknüpfungen zwischen hinzugewonnen Daten aufbauen zu können. Daher werden die Programme auch als neuronale Netze bezeichnet.

    Was passiert in einem neuronalen Netz?
    Der Input wird mit definierten Algorithmen verarbeitet und liefert schließlich ein Ergebnis. Was genau allerdings in diesen Schritten bei der Verarbeitung abläuft, ist bisher eine Schwarze Box, in die (bisher) niemand komplette Einsicht hat. Dies geht soweit, dass aktuelle und gute KI-Systeme nicht von menschlichen Programmierern entwickelt wurden, sondern von anderen KI-Systemen.

    Wo kann KI nützlich sein?
    Da die KI ähnlich wie wir Menschen in der Lage ist, die eingespeisten Daten auszuwerten, miteinander zu verknüpfen und daraus Schlüsse zu ziehen, gibt es viele Bereiche unseres Lebens, in denen KI eingesetzt werden kann. In einigen Bereichen ist KI bereits besser als der Mensch, auch wenn es sich hierbei um spezialisiert Felder handelt. Mit der richtigen Programmierung und der passenden Einsatzstelle kann die KI allerdings Aufgaben übernehmen und somit Kapazitäten für die menschliche Belegschaft freischaffen.

    Welche Anwendungsgebiete gibt es für KI?
    Uns allen dürften Sprachassistenten bekannt sein, die wir bei einem Smart Home oder auch nur mit dem Smartphone nutzen. Um aus den akustischen Signalen auch Befehle zu erkennen, werden neuronale Netze verwendet, die auf großen Serverfarmen mit der nötigen Rechenleistung zu finden sind. Darüber hinaus beruhen auch Assistenzsysteme im Auto wie beispielsweise der Parkassistent darauf. Große Datenmengen, die zu analysieren sind, können ebenfalls in ein KI-System eingespeist werden, um Zusammenhänge herauszufinden. Dies ist beispielsweise für Polizei oder Medizin interessant. So kann aus den Informationen in elektronischen Patientenakten eine vorläufige Diagnose erstellt werden oder eine KI-Auswertung von bisher vorliegende Protokollen über Straftaten führt die Polizei zum nächsten Tatort, bevor das eigentliche Verbrechen verübt wurde.

    Welche Probleme kann KI mit sich bringen?
    Nehmen wir das letzte Beispiel, dass die Polizei vor Ort ist, bevor das Verbrechen geschieht. Erinnert dies nicht an den Film Minority Report mit Tom Cruise? Sogar verschiedene Erfinder warnen vor den Gefahren, die KI für uns als Menschen bedeuten kann. So erstellen die Maschinen die Berechnungen auf einer rationalen Basis, die womöglich gegen die menschliche Intuition geht. Man denke an Situationen, in denen nicht alle, sondern nur einige Menschenleben gerettet werden können. In verschiedenen Sci-Fi-Geschichten handelt die KI als ultimativer Bösewicht im eigenen Interesse – was häufig die Vernichtung der Menschheit beinhaltet. Aber selbst wenn es nicht ganz so drastisch ist, wird zunehmend die Frage gestellt, ob KI mit Moral ausgestattet werden sollte und wenn ja, welchen Prinzipien dabei zu folgen ist.

    Wie sieht die Zukunft mit KI aus?
    In der Automobilindustrie sind autonome Fahrzeuge das große Ziel, an dem viele Hersteller arbeiten. Weitere Bereiche, die unsere Sicherheit verbessern, werden zunehmend von Interesse für KI werden. Auch um Prognosen zu erstellen, wird wohl vermehrt auf KI-Systeme zurückgegriffen werden. Der Knackpunkt ist wohl, bei der zusätzlichen Unterstützung darauf zu achten, unsere Menschlichkeit zu wahren.

    Foto: pxhere.com

    Ähnliche